Provisorischer WM-Kalender 2021 mit 20 Grand Prix

Von Nora Lantschner
Die Saison 2021 soll wieder auf dem Losail Circuit beginnen

Die Saison 2021 soll wieder auf dem Losail Circuit beginnen

Der provisorische WM-Kalender 2021, der von Dorna und FIM soeben veröffentlicht wurde, orientiert sich nach der Corona-Saison 2020 wieder an den gewohnten Terminen. Hinter dem Brünn-GP steht ein großes Fragezeichen.

WM-Promoter Dorna und Motorsportweltverband FIM gaben am Freitag den provisorischen Kalender für die Motorrad-WM 2021 bekannt. «Wir versuchen, zur Normalität zurückzukehren. Wir haben mit den Veranstaltern gesprochen und den normalen Kalender definiert, weil es wichtig ist, diese Daten vorzumerken und genau zu wissen, an welchen Tagen die Grand Prix abgehalten werden», erklärte Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta. «Wir hoffen, wir können es so umsetzen. Aber natürlich gibt es noch viele Unbekannte.»

Alle Daten und Termine sind natürlich mit Vorbehalt zu genießen, weil sie von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und den entsprechenden Entscheidungen der jeweiligen Behörden abhängig sind. Gleiches gilt für die Möglichkeit, im kommenden Jahr wieder regelmäßig Fans auf den Tribünen zu sehen.

Wie von Ezpeleta angekündigt, stehen drei Ausweich-Strecken bereit, falls ein geplanter Grand Prix abgesagt werden muss.

Ein Tschechien-GP fehlt dagegen im Kalender noch. Denn seit Jahren gibt es Probleme mit den Veranstaltern «Spolek pro porádání Grand Prix». In der Firma Spolek vereinigen sich die tschechischen Regierung in Prag, die Region Südmähren und die Stadtregierung von Brünn, die sich die Kosten für den WM-Lauf teilen.

Für 2021 ist bisher kein neuer Vertrag zustande gekommen. Deshalb ließ die Dorna den Austragungsort des GP am 8. August, der für Brünn vorgesehen ist, vorläufig offen. So wird der Druck auf den Veranstalter erhöht, endlich eine neue langfristige Vereinbarung mit WM-Promoter Dorna Sports zu unterschreiben und die geforderten Arbeiten an der Strecke durchzuführen. Die Bedingung: Nur falls der Asphalt erneuert wird, macht die Motorrad-WM auch in Zukunft dort Halt.

Der provisorische Kalender 2021:

28. März: Doha/Q*
11. April: Las Termas/AR
18. April: Austin/USA
02. Mai Jerez/E
16. Mai. Le Mans/F
30. Mai: Mugello/I
06. Juni: Barcelona/E
20. Juni: Sachsenring/D
27. Juni Assen/NL
11. Juli: KymiRing/F**
TBD (noch zu definieren)
15. August: Red Bull Ring/A
29. August: Silverstone/GB
12. September: Aragón/E
19. September: Misano/I
03. Oktober: Motegi/J
10. Oktober: Buriram/TH
24. Oktober: Phillip Island/AUS
31. Oktober: Sepang/MAL
14. November: Valencia/E

Ausweich-Strecken:
Portimão (Portugal)
Mandalika International Street Circuit (Indonesien)
Igora Drive Circuit (Russland)

*Nachtrennen
**Homologation der Strecke steht noch aus

Die geplanten Pre-Season-Tests:

MotoGP-Klasse
Shakedown-Test in Sepang: 14. bis 16. Februar
Sepang-Test: 19. bis 21. Februar
Katar-Test: 10. bis 12. März

Moto2- und Moto3-Klasse
Jerez-Test: 16. bis 18. März

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 18:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 18:30, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So.. 05.12., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.12., 18:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 19:10, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • So.. 05.12., 20:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE