Neuland für Morbidelli: «Wie in der Höhle der Löwen»

Von Mario Furli
Franco Morbidelli tauscht seine Yamaha gegen einen Hyundai i20 R5 und bestreitet in Monza seine erste Rallye – ganz ohne Erwartungen, wie der dreifache MotoGP-Saisonsieger zu verstehen gab.

Die ACI Rallye Monza ist 2020 zum ersten Mal Teil des WRC-Kalenders. Erstmals als Gaststarter mit dabei ist Franco Morbidelli, der für das Hyundai Rally Team Italia am Steuer sitzt – der gemeinsame Sponsor WithU machte es möglich.

Schon bei einer Presserunde im Vorfeld hatte der eigentliche Petronas-Yamaha-Pilot die Erwartungen für sein Rallye-Debüt gedämpft: «Für mich wird es sehr schwierig. Ich werde Bedingungen vorfinden, mit denen ich noch nie konfrontiert war – nicht mal an der PlayStation», erklärte er schmunzelnd.

«Ich fühle mich ein bisschen so, als würde man mich ich in die Höhle der Löwen werfen… Es ist ein bisschen so wie damals, als ich in die Moto2-EM gekommen bin. Aber das gefällt mir», versicherte der Italiener mit brasilianischen Wurzeln.

«Franky» versucht wie immer, die Aufgabe ganz entspannt zu sehen: «Ich habe keine speziellen Bedenken, ich kümmere mich nur darum, in kürzester Zeit so viel wie möglich zu lernen. Ich will diese Möglichkeit bestmöglich nutzen und es genießen, um zu sehen, ob wir dieser Sport gefällt.»

Nach seinem ersten Einsatz am Donnerstag (+ 37 Sekunden) ergänzte Morbidelli zufrieden: «Es ist wirklich schön hier zu sein, es ist eine fantastische Chance. Das Feeling verbessert sich mit jedem Kilometer. Ich habe einen kleinen Fehler gemacht, aber es ist alles okay. Ich bin happy.»

Am Freitag geht es im Autodrom weiter, am Samstag führt die Rallye dann allerdings auch auf die Bergstraßen im Alpenvorland nördlich von Bergamo. Am Sonntag stehen die letzten drei Entscheidungen wieder im Autodrom an.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 24.09., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE