Doha-GP, Q1: Mir & Oliveira vorne, Rossi abgeschlagen

Von Nora Lantschner
MotoGP
Miguel Oliveira brachte die KTM ins Q2

Miguel Oliveira brachte die KTM ins Q2

MotoGP-Titelverteidiger Joan Mir (Suzuki) und Red Bull-KTM-Ass Miguel Oliveira stiegen in Losail noch ins Q2 auf. Valentino Rossi steht im Doha-GP dagegen nur auf Startplatz 21.

Die Aufgabenstellung war klar: Nur die Top-2 des Q1 steigen noch in die entscheidende zweite Qualifying-Session auf, in der direkt im Anschluss die Startplätze 1 bis 12 für das zweite MotoGP-Rennen der Saison 2021 ausgefahren werden.

Um die letzten zwei Tickets kämpften unter anderen die KTM-Piloten Miguel Oliveira und Danilo Petrucci sowie Titelverteidiger Joan Mir (Suzuki), die am Freitagabend allesamt weniger als eine Zehntel hinter Stefan Bradl lagen. Der Márquez-Ersatzmann auf der Repsol-Honda hatte als Zehnter noch den direkten Sprung ins Q2 geschafft. Im FP4 musste der Bayer allerdings in Kurve 13 einen schnellen Crash wegstecken.

Im Q1 setzte Red Bull-KTM-Werksfahrer Brad Binder mit einer 1:54,619 min die erste Richtzeit. Im nächsten Umlauf übernahm aber Mir mit einer 1:54,314 min die Spitze. Petrucci blieb als Dritter nur 0,043 sec hinter Binder und dem vorläufigen Q2-Platz zurück.

Zur Halbzeit folgten auf den Plätzen 4 bis 7 Luca Marini, Valentino Rossi, Alex Márquez und Iker Lecuona. Der spanische Tech3-KTM-Pilot wird sich vor dem Portugal-GP übrigens einer Armpump-OP unterziehen.

Pol Espargaró und Enea Bastianini hatten dagegen noch keine Rundenzeit zu Buche stehen, sie waren nach der Out-Lap wieder in die Box abgebogen.

In den finalen vier Minuten standen die entscheidenden Zeitenjagden an: Den Anfang machte Pol Espargaró, der sich zunächst auf Platz 7 einreihte. Petrucci zeigte zwei Sektorbestzeiten und löste Binder auf Platz 2 ab. Darüber durfte sich die Tech3-Box aber nur kurz freuen, weil Alex Márquez und Marini den KTM-Neuzugang übertrumpften: Der italienische Rookie übernahm sogar Platz 2.

Im Finish schien Oliveira kurz an der Spitze auf, ehe Mir noch einmal zurückschlug und das Q1 in 1:53,931 min auf Rang 1 beendete. Beide sind damit weiter. Denn Marini verbesserte sich – erneut im Schlepptau von Alex Márquez – zwar noch, am Ende fehlten ihm aber genau 0,008 sec auf Oliveira.

Für Marinis Halbbruder Valentino Rossi gab es dagegen eine weitere Enttäuschung: Den Doha-GP wird der neunfache Weltmeister nur vom 21. Startplatz in Angriff nehmen.

Doha-GP, MotoGP, Q1:

1. Mir, Suzuki, 1:53,931 min
2. Oliveira, KTM, + 0,289 sec
3. Marini, Ducati, + 0,297
4. Alex Márquez, Honda, + 0,330
5. Pol Espargaró, Honda, + 0,471
6. Nakagami, Honda, + 0,550
7. Petrucci, KTM, + 0,597
8. Binder, KTM, + 0,624
9. Bastianini, Ducati, + 0,701
10. Lecuona, KTM, + 0,800
11. Rossi, Yamaha, + 0,950
12. Savadori, Aprilia + 1,892

Doha-GP, MotoGP, FP4:

1. Zarco, Ducati, 1:54,543 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,155 sec
3. Mir, Suzuki, + 0,285
4. Quartararo, Yamaha, + 0,312
5. Morbidelli, Yamaha, + 0,452
6. Rins, Suzuki, + 0,609
7. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,660
8. Martin, Ducati, + 0,674
9. Bagnaia, Ducati, + 0,710
10. Bradl, Honda, + 0,801

Ferner:
21. Rossi, Yamaha, + 1,445

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 05.08., 19:35, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 05.08., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 05.08., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 05.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 21:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 05.08., 22:20, Motorvision TV
    Goodwood 2020
» zum TV-Programm
6DE