Jubiläum für Sky VR46-Team: Punkte für Luca Marini?

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Luca Marini peilt seine ersten WM-Punkte in der MotoGP-Klasse an

Luca Marini peilt seine ersten WM-Punkte in der MotoGP-Klasse an

Luca Marini kehrt mit guten Erinnerungen nach Portugal zurück. In der Moto2-Klasse belegte er den zweiten Platz. Nun möchte er seine ersten Punkte in der Königsklasse einfahren und das Jubiläum des Sky VR46-Teams krönen.

Am liebsten würde Luca Marini in Portugal gerne an die gezeigte Leistung in der Qualifikation beim zweiten Rennen in Katar anknüpfen. Um lediglich 0,008 sec hatte der Sky-VR46-Avintia-Pilot Q2 verpasst. Im Rennen fiel er dann aber auf P18 zurück.

Nun fährt er zum ersten Mal mit seiner Ducati auf einer anderen Rennstrecke als auf dem Losail International Circuit. «Das wird interessant. Ich werde versuchen, mein Bestes zu geben. Ich werde ab dem ersten Freien Training schauen, wie mein Speed im Vergleich zur Konkurrenz ist», sagt der 23-Jährige.

Zu seinem Motorrad sagt Marini: «Wir werden mit der Standardabstimmung aus Katar beginnen, um weitere Schritte nach vorne zu machen. Wir müssen uns beim Lenken steigern und auch im Frontbereich Fortschritte machen.»

Für den italienischen Rookie steht ein Abenteuer bevor. Im Vorjahr belegte er in der Moto2-Klasse den zweiten Platz, nachdem er zwei Runden vor Schluss von Remy Gardner überholt worden war. Das zeigt, dass er in Portimao gut zurechtkommt. Marini warnt aber: «Ich muss die Ideallinie und die Bremspunkte so schnell wie möglich kennenlernen.»

Vor den Toren Dohas kam er mit den Reifen nicht zurecht. Auch das soll nun besser werden. Er meint: «Die Unterschiede zwischen den einzelnen Mischungen werden hier weniger offensichtlich sein. Ich bin aber gespannt darauf, was passieren wird.»

Sportdirektor Ruben Xaus hofft ebenfalls auf eine Steigerung seines Schützlings: «Luca hat zwei Mal nacheinander keine Punkte geholt, aber er ist ins Ziel gekommen und hat sein Potenzial gezeigt. Wir müssen weiter an den Daten arbeiten, um konkurrenzfähig zu sein. Wir müssen einige Details korrigieren, um in der Gruppe der Top-Fahrer dabei sein zu können. Außerdem müssen wir uns am Start und in der Anfangsphase des Rennens verbessern. Wir können in die Punkte fahren.»

Übrigens: Für das Sky Racing Team VR46 wird es ein Jubiläum, denn der 200. Grand Prix der Geschichte des Rennstalls steht bevor.

Stand Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE