Portimao, Q1: Marc Marquez Schnellster, Rossi draußen

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Honda-Star Marc Marquez und MotoGP-Titelverteidiger Joan Mir (Suzuki) schafften in Portimao den Sprung vom ersten ins zweite Qualifying. Valentino Rossi muss im Portugal-GP am Sonntag von Startplatz 17 losfahren.

Die Aufgabenstellung war klar: Nur die Top-2 des Q1 steigen noch in die entscheidende zweite Qualifying-Session auf, in der direkt im Anschluss die Startplätze 1 bis 12 für das dritte MotoGP-Rennen der Saison 2021 ausgefahren werden. Die Top-10 in der kombinierten Zeitenliste nach FP3 sind automatisch für das Q2 gesetzt.

Um die letzten zwei Tickets kämpften unter anderen Weltmeister Joan Mir (Suzuki), Valentino Rossi (Petronas Yamaha) und Comeback-Mann Marc Marquez (Repsol Honda).

Die schnellste Zeit in den vier freien Trainings war Fabio Quartararo (Yamaha) in 1:39,044 min gefahren.

Für die erste nennenswerte Bestzeit sorgte Mir mit 1:39,917 min, eine Runde später setzte sich Marc Marquez mit 1:39,253 min an die Spitze.

An die Zeit von Marc Marquez kam keiner mehr heran, der Spanier schaffte es ebenso ins Q2 wie sein Landsmann Mir.

Pol Espargaro (Repsol Honda) hatte wenige Minuten vor Q1 im vierten freien Training einen Highsider in Kurve 15 zu verdauen und schied als Vierter aus.

Zur Halbzeit der 15-minütigen Session lag Rossi auf Platz 7, fast 7/10 sec hinter dem Schnellsten. Der Italiener konnte sich auch gegen Ende nicht verbessern.

Takaaki Nakagami (LCR Honda) verzichtete nach seinem Crash in FP2 auf FP4 und das Qualifying, der Japaner klagt über starke Schmerzen am Schlüsselbein.

Jorge Martin (Pramac Ducati) wurde nach seinem Sturz in FP3 für den Rest des Wochenendes für unfit erklärt, der Italiener hat sich dem Vernehmen nach den Daumen gebrochen und eine Fraktur im Fuß.

Ergebnisse MotoGP, Qualifying 1, Portimao:

1. Marc Marquez, Honda, 1:39,253 min
2. Mir, Suzuki, +0,049 sec
3. Alex Marquez, Honda, +0,277
4. Pol Espargaro, Honda, +0,457
5. Binder, KTM, +0,523
6. Bastianini, Ducati, +0,602
7. Rossi, Yamaha, +0,690
8. Petrucci, KTM, +0,949
9. Lecuona, KTM, +1,155
10. Savadori, Aprilia, +1,191

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 22:35, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Di.. 22.06., 23:25, Motorvision TV
    On Tour
» zum TV-Programm
3DE