Miguel Oliveira (KTM): «Müssen Saisonstart abhaken»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Vier Punkte nach drei Rennen – Miguel Oliveira will diesen Saisonstart vergessen. Beim Heim-GP verpatzte er den Start, dann stürzte er in Turn 14.

Am 22. November 2020 dominierte Miguel Oliveira aus dem Red Bull KTM Tech3-Team den Portugal-GP mit der Pole-Position, einem Start-Ziel-Sieg und einem Rundenrekord. Diesmal stand er im Schatten seines Teamkollegen Brad Binder, der vom 15. auf den fünften Platz nach vorne jagte, während Oliveira in Runde 5 in der 14. Kurve stürzte, sich dann aufrappelte und mit einer Runde Rückstand auf dem undankbaren 16. Platz als Letzter über die Ziellinie fuhr.

Oliveira hat in Katar nur einen 13. und einen 15. Platz erzielt. Dadurch wurde er in der WM auf den 20. Platz zurückgeworfen.
«Das war am Ende ein sehr enttäuschender Tag für uns», seufzte der Portugiese nach dem missglückten Heim-GP. «Mein Start war nicht so gut. Ich konnte das ‘start device’ nicht aktivieren. Da wir vorne den letztjährigen Sieger-Reifen nicht mehr bekommen habe, hatte ich viel Mühe beim Bremsen, das Motorrad hat sich vorne stark bewegt», schilderte der zweifache MotoGP-Sieger und WM-Neunte des Vorjahres. «Ich habe immer wieder meine Bremspunkte verpasst. Dadurch wurde es sehr mühsam für mich, wenn ich Gegner überholen wollte.»

«Nachher habe ich in Turn 14 die Kontrolle über den Vorderreifen verloren», bedauerte Oliveira. «Ich habe das Motorrad schnell wieder geschnappt und bin weitergefahren. Ich wollte dem Team etwas bieten. Außerdem hat es durch die Ausfälle fast noch für die Punkteränge gereicht. Ich wollte auch meine Fans in Portugal nicht noch mehr enttäuschen. Jetzt müssen wir diesen vermurksten Saisonstart abhaken und den Fokus auf die Zukunft richten.»

MotoGP-Ergebnis, Portimão, 18. April:

1. Quartararo, Yamaha, 41:46,412 min
2. Bagnaia, Ducati, + 4,809 sec
3. Mir, Suzuki, + 4,948
4. Morbidelli, Yamaha, + 5,127
5. Binder, KTM, + 6,668
6. Aleix Espargaró, Aprilia, + 8,885
7. Marc Márquez, Honda, + 13,208
8. Alex Márquez, Honda, + 17,992
9. Enea Bastianini, Ducati, + 22,369
10. Nakagami, Honda, + 23,676
11. Viñales, Yamaha, + 23,761
12. Marini, Ducati, + 29,660
13. Petrucci, KTM, + 29,836
14. Savadori, Aprilia, + 38,941
15. Lecuona, KTM, + 50,642
16. Oliveira, KTM, + 1 Runde

MotoGP-WM-Stand nach 3 von 19 Rennen:

1. Quartararo, 61 Punkte. 2. Bagnaia 46. 3. Viñales 41. 4. Zarco 40. 5. Mir 38. 6. Aleix Espargaró 25. 7. Rins 23. 8. Binder 21. 9. Bastianini 18. 10. Martin 17. 11. Morbidelli 17. 12. Miller 14. 13. Pol Espargaró 11. 14. Marc Márquez 9. 15. Alex Márquez 8. 16. Bradl 7. 17. Nakagami 6. 18. Marini 4. 19. Rossi 4. 20. Oliveira 4. 21. Petrucci 3. 22. Savadori 2. 23. Lecuona 1.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 75 Punkte. 2. Ducati 60. 3. Suzuki 42. 4. Aprilia 25. 5. KTM 22. 6. Honda 20.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 102 Punkte. 2. Suzuki Ecstar 61. 3. Ducati Lenovo 60. 4. Pramac Ducati 60. 5. Aprilia Gresini 27. 6. Repsol Honda 27. 7. Red Bull KTM 25. 8. Esponsorama Ducati 22. 9. Petronas Yamaha SRT 21. 10. LCR Honda 14. 11. Tech3 KTM 4.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 16:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 22.06., 17:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
3DE