Miguel Oliveira (KTM): Startplatz kommt vor Fußball

Von Nora Lantschner
Miguel Oliveira (26)

Miguel Oliveira (26)

Montmeló-Sieger Miguel Oliveira kommt voller Selbstvertrauen zum Sachsenring. Der Red Bull-KTM-Star wurde auch zum Aufeinandertreffen von Portugal und Deutschland in der Fußball-EM befragt.

Miguel Oliveira stand zuletzt in Mugello und Montmeló zweimal in Folge auf dem Podest, dementsprechend ist auch seine Gemütslage vor dem Sachsenring-GP: «Ich bin zuversichtlich, aber wie immer bleiben wir mit beiden Beinen auf dem Boden. Wir müssen zunächst in das Wochenende starten und sehen, auf welchem Level wir sind. Ich glaube, unser Motorrad passt jetzt aber zu viel mehr Strecken. Wir machen uns also keine großen Sorgen, wenn wir an eine Strecke kommen, wo wir mit diesem Bike noch nicht gefahren sind», gab sich der Red-Bull-KTM-Werksfahrer betont gelassen.

«Ich bin natürlich motiviert, mit zwei Podestplätzen in Folge. Mal sehen, was wir hier zeigen können», hielt sich der WM-Siebte mit einer Zielsetzung zurück.

Könnte ihn ein Sieg der Portugiesen gegen Deutschland am Samstagabend in der Vorrunde der Fußball-EM zusätzlich motivieren? Oliveira musste schmunzeln, erklärte dann aber: «Klar, wenn sie gewinnen, bin ich glücklich. Falls sie verlieren, muss ich aber trotzdem noch mein Rennen fahren. Ich glaube, dass mich da mein Startplatz für den Sonntag mehr oder weniger ermutigen kann. Ich wünsche unserer Mannschaft aber natürlich viel Glück und hoffe, dass sie gewinnen werden.»

Großes Gesprächsthemen bei der heutigen Pressekonferenz waren nach dem nachträglichen Drei-Sekunden-Penalty gegen Fabio Quartararo beim Catalunya-GP auch die Regelhüter des FIM MotoGP Stewards Panels.

Der 26-jährige Portugiese meinte darauf angesprochen: «Wenn Dinge in der Hitze des Gefechts passieren, ist es auch für die Rennleitung schwierig. Man weiß in dem Moment nicht, was tatsächlich passiert ist, ob er die Lederkombi aufgemacht hat oder die von alleine aufgegangen ist. Einem Fahrer wegen eines Zwischenfalls beim Material die schwarze Flagge zu zeigen und nicht wegen seines Fehlers, darüber kann man meiner Meinung nach diskutieren. Das liegt aber bei der Rennleitung, ich werde mir über ihre Entscheidung keine Meinung bilden. Es ist, wie es ist.»

Stand Fahrer-WM nach 7 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo 115 Punkte. 2. Zarco 101. 3. Miller 90. 4. Bagnaia 88. 5. Mir 78. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 54. 8. Aleix Espargaró 44. 9. Binder 43. 10. Morbidelli 40. 11. Nakagami 31. 12. Pol Espargaró 29. 13. Bastianini 26. 14. Alex Márquez 25. 15. Rins 23. 16. Petrucci 23. 17. 17. Martin 19. 18. Marc Márquez 16. 19. Rossi 15. 20. Lecuona 13. 21. Marini 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:
1. Yamaha 143 Punkte. 2. Ducati 143. 3. KTM 83. 4. Suzuki 82. 5. Honda 52. 6. Aprilia 45.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha 190 Punkte. 2. Ducati Lenovo 178. 3. Pramac Racing 124. 4. Suzuki Ecstar 101. 5. Red Bull KTM Factory Racing 97. 6. LCR-Honda 56. 7. Petronas Yamaha SRT 55. 8. Repsol Honda 52. 9. Aprilia Racing Team Gresini 48. 10. Esponsorama Racing Ducati 39. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Fr.. 24.09., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Fr.. 24.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 10:25, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Fr.. 24.09., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 24.09., 13:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE