Franco Morbidelli: Knie-OP für Freitag angesetzt

Von Nora Lantschner
MotoGP
Franco Morbidelli

Franco Morbidelli

Petronas Yamaha SRT teilte am Donnerstagabend mit, dass Franco Morbidelli sich nach dem Trainingsunfall am Dienstag und den folgenden medizinischen Checks einer Operation am linken Knie unterziehen wird.

Bei der 90. Dutch TT in Assen wird Franco Morbidelli an diesem Wochenende schon von Superbike-WM-Pilot Garrett Gerloff vertreten, weil sich der MotoGP-Vizeweltmeister des Vorjahres bei einem Trainingsunfall am Dienstag das ohnehin schon lädierten linken Knie anschlug. Damit wurde eine bereits bestehende Verletzung wieder akut.

In der Folge unterzog sich der 26-jährige Italiener einer Reihe medizinischer Untersuchungen, um über die beste Behandlungsmethode entscheiden zu können. Nun steht fest: Am morgigen Freitag, 25. Juni wird sich «Franky» einem Eingriff unterziehen. Professor Maurilio Marcacci und sein Team werden den Moto2-Weltmeister von 2017 operieren, um das Problem am Meniskus und vorderen Kreuzband im linken Knie zu beheben.

Weitere Updates zur Genesungszeit werden folgen, kündigte sein Petronas-Team an.

Franky ergänzte auf seinen Social-Media-Kanälen: «Nach einer weiteren schmerzhaften Episode im Training, habe ich das Gefühl, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um diese lästige Verletzung in Ordnung zu bringen. Ich werde versuchen, so bald wie möglich und in bestmöglicher Form zurückzukehren. Ich werde mein Team, mein Motorrad und euch alle vermissen, aber ich bin sicher, dass es nicht allzu lang dauern wird. Vielen Dank für die wundervollen Nachrichten!»

Stand Fahrer-WM nach 8 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo 131 Punkte. 2. Zarco 109. 3. Miller 100. 4. Bagnaia 99. 5. Mir 85. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 74. 8. Binder 56. 9. Aleix Espargaró 53. 10. Marc Márquez 41. 11. Morbidelli 40. 12. Pol Espargaró 35. 13. Nakagami 34. 14. Rins 28. 15. Bastianini 26. 16. Alex Márquez 25. 17. Martin 23. 18. Petrucci 23. 19. Rossi 17. 20. Marini 14. 21. Lecuona 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:
1. Yamaha 159 Punkte. 2. Ducati 154. 3. KTM 103. 4. Suzuki 89. 5. Honda 77. 6. Aprilia 54.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha 206 Punkte. 2. Ducati Lenovo 199. 3. Pramac Racing 136. 4. Red Bull KTM Factory Racing 130. 5. Suzuki Ecstar 113. 6. Repsol Honda 83. 7. LCR Honda 59. 8. Petronas Yamaha SRT 57. 9. Aprilia Racing Team Gresini 57. 10. Esponsorama Racing Ducati 40. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 12:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 01.08., 13:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
» zum TV-Programm
3DE