Die MotoGP-Familie trauert um Hugo Millán (14)

Von Mario Furli
Hugo Millán wurde nur 14 Jahre alt

Hugo Millán wurde nur 14 Jahre alt

Die Bestürzung und Anteilnahme in der MotoGP-Familie ist groß, nachdem im Rahmen der CEV-Repsol-Serie mit Hugo Millán ein erst 14-jähriges Talent an den Folgen eines Rennunfalls verstorben ist.

Die Nachricht des tragischen Todes von Hugo Millán verbreitete sich am gestrigen Sonntag wie ein Lauffeuer: Der 14-jährige Spanier wurde nach einem Sturz im ersten European-Talent Cup-Rennen von Aragón von einem nachfolgenden Fahrer erfasst, als er sich gerade von der Unfallstelle entfernen wollte, und erlag trotz aller ärztlichen Bemühungen seinen schweren Verletzungen.

Millán war ein vielversprechendes Talent, er hatte in den ersten sieben Rennen des ETC 2021 bereits zwei Pole-Positions und vier Podestplätze herausgefahren. Gesamt wird er auf dem dritten Rang geführt.

Damit verlor die Motorrad-Familie keine zwei Monate nach der Tragödie um Moto3-Talent Jason Dupasquier (19) wieder einen aufstrebenden Nachwuchsfahrer. Die Trauer darüber ist groß, die sozialen Netzwerke wurden mit Bildern und Beileidsbekundungen geflutet.

«Nicht schon wieder», zeigte sich Dupasquiers PrüstelGP Team bestürzt. «Wir sind sicher, dass er beim Rennfahren mit Jason Spaß haben wird.»

Hervé Poncharals Tech3 Racing meldete sich ebenfalls mit einem emotionalen Statement: «Hugo, du warst erst 14 Jahre alt, viel zu jung, um uns zu verlassen. Wir fühlen uns verloren und sind sprachlos. Wir hoffen einfach nur, dass du zufrieden mit deinem Leben warst, dass es dich glücklich gemacht hat, zu reisen, deine Freunde zu treffen, Rennen zu fahren. Sag ‚Hallo‘ zu den Engeln, sie werden sich um dich kümmern. Wir haben dich nie getroffen, aber du warst einer von uns – bereit, um bald in das große Fahrerlager zu kommen. Wir werden dich vermissen.»

«Wir sind so traurig über den Tod von CEV-Fahrer Hugo Millán, wir möchten seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team all unsere Liebe und unsere volle Unterstützung senden», ist auf den offiziellen Kanälen von WM-Promoter Dorna zu lesen.

«Was für ein trauriger Tag für alle, die unseren Sport lieben», brachte es Pol Espargaró auf den Punkt. «Mein tiefstes Beileid an die Familie und Freunde von Hugo. Ruhe in Frieden.» Dem schlossen sich reihenweise Zweirad-Stars von Fabio Quartararo über Alex Rins bis zu Marc Márquez an.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 02:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
» zum TV-Programm
6DE