Maverick Viñales entschuldigt sich bei den Fans

Von Nora Lantschner
Maverick Viñales präsentierte sich gut gelaunt beim Steiermark-GP 2021

Maverick Viñales präsentierte sich gut gelaunt beim Steiermark-GP 2021

Maverick Viñales sorgte pünktlich zum Start in die Sommerpause für Wirbel, als seine frühzeitige Trennung von Yamaha mit Saisonende bekannt wurde. Jetzt will er sich aber auf seine Performance in Spielberg konzentrieren.

«Die Sommerpause war fantastisch, fünf Wochen mit der Familie, und zuvor hatten wir noch ein gutes Ergebnis, was immer wichtig ist», schwärmte Jungvater Maverick Viñales und verwies dabei auf den zweiten Platz bei der Dutch TT am 27. Juni. «Ich habe den Sommer genossen und dann wieder mit dem Motorradtraining begonnen. Ich denke, wir kommen mit einer guten Motivation hierher», sagte er am Donnerstag in Spielberg.

Dann überraschte der 26-jährige Spanier mit einer Entschuldigung: «Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich bei den Fans entschuldigen. Manchmal gebe ich mich nicht auf die beste Weise, aber ich habe mit einer neuen Situation zu tun, es ist schwierig, ich bin sehr frustriert. Manchmal bin ich in Sachen Kommunikation nicht gut. Ich lerne aber, ich versuche mich zu verbessern und mehr Informationen zu geben zu dem, was vor sich geht.»

Tatsächlich sorgte Viñales, der nach dem Auftaktsieg in Doha bis auf den letzten Platz auf dem Sachsenring abgestürzt war, in der ersten Saisonhälfte nicht nur mit seinen Leistungsschwankungen, sondern oft auch mit seinen Aussagen für Stirnrunzeln.

Nun fasste der neunfache MotoGP-Sieger und aktuell WM-Sechste zusammen: «Yamaha ist ein großartiges Team, aber für mich in diesem Moment nicht. Wir waren nicht fähig genug, um meine beste Performance zu finden.»

Für seine letzte Saisonhälfte als Yamaha-Werksfahrer hat er sich aber noch einiges vorgenommen: «Ich glaube, das Wichtigste ist jetzt, konzentriert zu sein. Ich bin sehr motiviert und werde mein Maximum geben. Daran besteht kein Zweifel – in jedem Rennen und in jeder Runde», betonte er vor dem Steiermark-GP.

Wie geht es aber nach seiner Yamaha-Zeit weiter? «Über meine Zukunft kann ich im Moment noch nicht mehr sagen, ich bin auf dieses Rennen konzentriert», hielt sich Viñales bedeckt. «Ich wollte im Sommer einfach die Gelegenheit nutzen, es zu genießen, den ganzen Druck abzuschütteln und weiter zu arbeiten und mich zu verbessern.»

Stand Fahrer-WM nach 9 Rennen:

1. Quartararo, 156 Punkte. 2. Zarco 122. 3. Bagnaia 109. 4. Mir 101. 5. Miller 100. 6. Viñales 95. 7. Oliveira 85. 8. Aleix Espargaró 61. 9. Binder 60. 10. Marc Márquez 50. 11. Nakagami 41. 12. Pol Espargaró 41. 13. Morbidelli 40. 14. Rins 33. 15. Alex Márquez 27. 16. Bastianini 27. 17. Petrucci 26. 18. Martin 23. 19. Rossi 17. 20. Marini 14. 21. Lecuona 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:
1. Yamaha, 184 Punkte. 2. Ducati 167. 3. KTM 114. 4. Suzuki 105. 5. Honda 86. 6. Aprilia 62.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 251 Punkte. 2. Ducati Lenovo 209. 3. Pramac Racing 149. 4. Red Bull KTM Factory Racing 145. 5. Suzuki Ecstar 134. 6. Repsol Honda 98. 7. LCR Honda 68. 8. Aprilia Racing Team Gresini 65. 9. Petronas Yamaha SRT 57. 10. Esponsorama Racing Ducati 41. 11. Tech3 KTM Factory Racing 39.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
  • Sa.. 25.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE