Johann Zarco (Sturz): Eine schmerzhafte Lektion

Von Ivo Schützbach
Bis zur 18. Runde fuhr Johann Zarco im MotoGP-Rennen auf dem Red Bull Ring in den Top-5, dann stürzte der Franzose aus dem Team Pramac Ducati. In der WM-Wertung fiel er vom zweiten auf den vierten Platz zurück.

WM-Leader Fabio Quartararo verlor durch das Regen- und Motorrad-Wechsel-Chaos in den letzten vier Runden des Österreich-GP zwar seinen Podestplatz und wurde nur Siebter. Doch weil sein bis dahin nächster WM-Widersacher Johann Zarco in der 18. Runde auf Platz 5 liegend stürzte, konnte Quartararo seinen Vorsprung sogar von 40 auf 47 Punkte ausbauen.

Zarco hält weiterhin bei 132 Punkten und wurde in der Gesamtwertung von Pecco Bagnaia (Ducati Lenovo) und Weltmeister Joan Mir (Suzuki Ecstar) überholt, die jetzt beide 134 Zähler haben und Zweiter und Vierter wurden.

«Kurve 9 war nicht meine Kurve, dort bin ich schon im Warm-up gestürzt», meinte Zarco zerknirscht. «So wie das Wochenende lief, hatte ich erwartet, dass ich mich im Rennen deutlich besser fühle. Ich hatte auch alles unter Kontrolle, bis sich die Bedingungen geringfügig änderten. Es wurde immer schwieriger für mich. Obwohl die Pace nicht sehr hoch war, hatte ich kein gutes Gefühl auf dem Motorrad. Ich versuchte an der Spitzengruppe dranzubleiben und stürzte. Ich würde sagen, ich machte einen Fehler. Es war aber kein richtiger Fehler. Eher der Versuch, ein besseres Gefühl in einem unmöglichen Moment zu finden. Als es ein paar Runden später zu regnen begann, taten sich einige Möglichkeiten auf – dieses Spiel habe ich verpasst.»

«Wieder einmal musste ich eine Lektion lernen», sagte der Franzose über seine zweite Nullnummer in dieser Saison. «Ich versuche in den Rennen clever zu sein und das Richtige zu tun. Meine durchschnittlichen Leistungen sind in Ordnung, um ein guter Fahrer zu sein. Aber ich muss einen Schritt nach vorne machen, wenn ich besser werden will.»

Ergebnisse MotoGP Red Bull Ring, 15. August 2021:

1. Brad Binder (ZA), KTM, 28 Runden in 40:46,928 min
2. Pecco Bagnaia (I), Ducati, +9,991 sec
3. Jorge Martin (E), Ducati, +11,570
4. Joan Mir (E), Suzuki, +12,623
5. Luca Marini (I), Ducati, +14,831
6. Iker Lecuona (E), KTM, +14,952
7. Fabio Quartararo (F), Yamaha, +16,650
8. Valentino Rossi (I), Yamaha, +17,150
9. Alex Márquez (E), Honda, +17,692
10. Aleix Espargaró (E), Aprilia, +18,270
11. Jack Miller (AUS), Ducati, +25,144
12. Danilo Petrucci (I), KTM, +25,193
13. Takaaki Nakagami (J), Honda, +25,603
14. Alex Rins (E), Suzuki, +30,642
15. Marc Márquez (E), Honda, +35,459
16. Pol Espargaró (E), Honda, +40,384
17. Cal Crutchlow (GB), Yamaha, +52,950
– Miguel Oliveira (P), KTM, 6 Runden zurück
– Johann Zarco (F), Ducati, 10 Runden zurück
– Enea Bastianini (I), Ducati, 22 Runden zurück

Stand Fahrer-WM nach 11 von 18 Rennen:

1. Quartararo, 181 Punkte. 2. Bagnaia 134. 3. Mir 134. 4. Zarco 132. 5. Miller 105. 6. Binder 98. 7. Viñales 95. 8. Oliveira 85. 9. Aleix Espargaró 67. 10. Martin 64. 11. Marc Márquez 59. 12. Nakagami 55. 13. Rins 44. 14. Alex Márquez 41. 15. Pol Espargaró 41. 16. Morbidelli 40. 17. Bastianini 31. 18. Petrucci 30. 19. Rossi 28. 20. Marini 27. 21. Lecuona 24. 22. Bradl 11. 23. Pedrosa 6. 24. Savadori 4. 25. Pirro 3. 26. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati, 212 Punkte. 2. Yamaha 209. 3. KTM 152. 4. Suzuki 138. 5. Honda 104. 6. Aprilia 68.

Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 276 Punkte. 2. Ducati Lenovo 239. 3. Pramac Racing 200. 4. Red Bull KTM Factory Racing 183. 5. Suzuki Ecstar 178. 6. Repsol Honda 107. 7. LCR Honda 96. 8. Aprilia Racing Team Gresini 71. 9. Petronas Yamaha SRT 68. 10. Esponsorama Racing Ducati 58. 11. Tech3 KTM Factory Racing 54.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 23.10., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 21:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
» zum TV-Programm
3DE