Johann Zarco (12.): Jetzt folgt arm-pump-Operation

Von Isabella Wiesinger
Johann Zarco (5) lag anfangs noch vor dem späteren Dritten Enea Bastianini (23)

Johann Zarco (5) lag anfangs noch vor dem späteren Dritten Enea Bastianini (23)

Johann Zarco hat in den letzten vier Grand Prix nur neun karge Punkte eingesammelt. Er hat sich lange gegen eine «arm pump»-OP gesträubt, aber sie lässt sch nicht vermeiden.

Johann Zarco zeigte mit dem zwölften Platz beim MotoGP-Rennen in Misano natürlich nicht zufrieden. Nachdem er vom fünften Startplatz gestartet war, hatte er sich innerhalb der Ducati-Armada deutlich mehr ausgerechnet.

«Ich hätte eine bessere Rennpace erwartet», ärgerte sich der Pramac-Ducati-Pilot am Sonntag in Italien. «Ich habe gedacht, dass ich mit den Spitzenfahrern mithalten könnte.» Trostlos: Der ehemalige WM-Zweite, der mit zwei Podestplätzen in Katar famos in die Saison gestartet ist und auch in Le Mans und Catalunya 20 Punkte kassierte, hat in den letzten vier Grand Prix nur 9 Punkte erbeutet. Jetzt sitzt dem WM-Vierten auch Jack Miller im Nacken – der Australier liegt nur 1 Punkt zurück.

Direkt zu Beginn des Rennens fingen die Probleme bei Zarco an. «Die Reifen (vorne hart, hinten weich) sind gerutscht und ich habe gleich am Anfang einige Plätze verloren. Sobald ich meine Pace wieder verbessert hatte, musste ich einen Long-Lap-Penalty absolvieren, weil ich beim Überholen von Nakagami einen Fehler gemacht hatte. Das hat natürlich nicht geholfen...“

«Die linke Seite meines Hinterreifens war ziemlich früh stark abgefahren», erklärte der Moto2-Weltmeister von 2015 und 2016. «Meine Pace war im Eimer und zehn Runden vor Rennende bekam ich Schmerzen im Arm.» Seit einiger Zeit hat Zarco mit Arm-pump zu kämpfen und wird sich deswegen kommende Woche in Frankreich einer Operation unterziehen. «Ich konnte einigermaßen damit umgehen, aber ideal war es nicht.»

«Alles in allem konnte ich hier in Misano meine Pace nicht finden. Aber ich bin das beste Rennen gefahren, das für mich unter den Umständen möglich war. Und ich hoffe, dass ich bald wieder bessere Zeiten fahren kann.»

MotoGP-Ergebnis, Misano (19. September)

1. Bagnaia, Ducati, 27 Runden in 41:48,305 min
2. Quartararo, Yamaha, + 0,364 sec
3. Bastianini, Ducati, + 4,789
4. Marc Márquez, Honda, + 10,245
5. Miller, Ducati, + 10,469
6. Mir*, Suzuki, + 10,325
7. Pol Espargaró, Honda, + 13,234
8. Aleix Espargaró, Aprilia, + 15,698
9. Binder, KTM, + 16,129
10. Nakagami, Honda, + 18,519
11. Pirro, Ducati, + 20,373
12. Zarco, Ducati, + 21,066
13. Viñales, Aprilia, + 21,258
14. Bradl, Honda, + 28,142
15. Alex Márquez, Honda, + 30,686
16. Petrucci, KTM, + 32,654
17. Rossi, Yamaha, + 33,853
18. Morbidelli, Yamaha, + 36,272
19. Marini, Ducati, + 36,839
20. Oliveira, KTM, + 37,202
21. Dovizioso, Yamaha, + 42,587

*ein Platz nach hinten («track limits» in der letzten Runde)

Stand Fahrer-WM nach 14 von 18 Rennen:

1. Quartararo 234 Punkte. 2. Bagnaia 186. 3. Mir 167. 4. Zarco 141. 5. Miller 140. 6. Binder 124. 7. Aleix Espargaró 104. 8. Viñales 98. 9. Marc Márquez 92. 10. Oliveira 87. 11. Martin 71. 12. Nakagami 70. 13. Rins 68. 14. Pol Espargaró 64. 15. Bastianini 61. 16. Alex Márquez 50. 17. Morbidelli 40. 18. Lecuona 38. 19. Petrucci 37. 20. Marini 28. 21. Rossi 28. 22. Bradl 13. 23. Pirro 8. 24. Pedrosa 6. 25. Savadori 4. 26. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 275 Punkte 2. Yamaha 262. 3. Suzuki 184. 4. KTM 178. 5. Honda 148. 6. Aprilia 105.

Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha 329 Punkte. 2. Ducati Lenovo 326. 3. Suzuki Ecstar 235. 4. Pramac Racing 216. 5. Red Bull KTM Factory Racing 211. 6. Repsol Honda 163. 7. LCR Honda 120. 8. Aprilia Racing Team Gresini 111. 9. Esponsorama Racing Ducati 89. 10. Tech3 KTM Factory Racing 75. 11. Petronas Yamaha SRT 68.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 21:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Sa.. 23.10., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 23.10., 21:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 23.10., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 23.10., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
» zum TV-Programm
3DE