Marc Márquez: «Habe keine Einschränkungen mehr»

Von Günther Wiesinger
Marc Márquez beim Sieg in Misano am 24. Oktober

Marc Márquez beim Sieg in Misano am 24. Oktober

In einer Online-Pressekonferenz sprach Marc Márquez heute erstmals seit drei Monaten in der Öffentlichkeit. Er zeigte sich erleichtert und zuversichtlich.

Honda stellte am Freitag ab 18 Uhr japanischer Zeit (10 Uhr MEZ) das gesamte Motorsportprogramm von HRC, Zweirad und Vierrad, für die Saison 2022 vor. Die Rennabteilung des größten Motorradherstellers der Welt bekam ein neues Logo verpasst, es soll Motorrad- und Automobilsport vereinen.

LCR-Fahrer Takaaki Nakagami wurde in Tokio vor Ort auf der Bühne vorgestellt, das gesamte MotoGP-Aufgebot von Honda präsentierte sich anschließend in einer Online-Presserunde. Auch Marc Márquez war entgegen der ersten Ankündigung kurzfristig doch noch dabei, nachdem eine Kontrolle beim Augenarzt Dr. Sánchez Dalmau am Montag eine deutliche Verbesserung seiner Verfassung ergeben hatte.

Der Repsol-Honda-Fahrer hatte am 24. Oktober den zweiten Misano-GP vor seinem Teamkollegen Pol Espargaró gewonnen und sich dann beim Offroad-Fahren verletzt. Er fiel deshalb für die letzten zwei Grands Prix in Portimão und Valencia aus.

Diese Verletzung passierte zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, denn der sechsfache MotoGP-Weltmeister hatte in den letzten vier Rennen vor seiner GP-Pause 83 Punkte kassiert, Bagnaia 66, Quartararo 61.

Die Honda RC213V war also nach einer langen Durstrecke wieder konkurrenzfähig geworden. Marc wollte sich im Finale der Saison als Titelanwärter für das Jahr 2022 empfehlen.

Doch der Unfall machte ihm einen gehörigen Strich durch die Rechnung, denn auch die wichtigen Wintertests in Jerez musste er sausen lassen.

«Ich bin wirklich glücklich, dass ich nach fast drei Monaten jetzt erstmals wieder auf ein Motorrad steigen durfte», erklärte Marc Márquez bei der heutigen Online-Pressekonferenz. «Diese lange Pause war sehr knifflig, denn bei Sehbeschwerden herrscht immer viel Ungewissheit. Aber im letzten Monat habe ich deutliche Verbesserungen bemerkt. Aber seit dem Unfall mit dem Enduro-Bike habe ich eine mühsame Zeit durchlebt. Doch zum ersten Mal in meinem Leben habe ich mich strikt an die Anweisungen der Ärzte gehalten. Dr. Dalmau habe meine Sehbeschwerden schon 2011 in Ordnung gebracht. Der Genesungsprozess ist sehr langsam fortgeschritten, aber das haben wir erwartet. Es war ein Nerv lädiert, der mit dem Sehmuskel in direkter Verbindung steht. Dieser Nerv ist schon 2021 beschädigt worden.»

«Es waren viele Wochen der Ungewissheit, denn bei Sehbeschwerden weiß man nie, wie lange sie sich hinziehen. Aber in den letzten Wochen gab es positive Signale. Und beim Medical Check in dieser Woche wurden diese Verbesserungen auch vom Doktor diagnostiziert. Die Kontrolle hat also meine Gefühle bestätigt. Ich war erleichtert, als mir Dr. Dalmau erlaubt, ein Motorrad zu fahren. Ich habe mich für ein Motocross-Bike entschieden, weil es sehr anspruchsvoll ist. Du musst auf der Crosspiste sehr präzise fahren, auch körperlich ist das Crossfahren extrem anspruchsvoll. Es geht bergauf und bergab, es gibt auch genug Sprünge auf jeder Runde. Und ich hatte mit den Augen keine Beschwerden oder Einschränkungen.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
» zum TV-Programm
3DE