Le Mans: Grid-Penalty für Johann Zarco (Ducati)

Von Nora Lantschner
Schlechte Nachrichten für Johann Zarco

Schlechte Nachrichten für Johann Zarco

Fast vier Stunden nach dem Ende des MotoGP-Qualifyings in Le Mans teilte das FIM MotoGP Stewards Panel soeben offiziell mit, dass Johann Zarco eine Startreihe nach hinten versetzt wird.

Am Ende des Q2 stand Johann Zarco am Samstagnachmittag im Ausgang von Kurve 4 Pol Espargaró im Weg. Der Repsol-Honda-Werksfahrer fuhr auf den Pramac-Ducati-Piloten auf, es kam sogar zur Berührung. Seine fliegende Runde musste Pol abbrechen.

Die Regelhüter untersuchten den Vorfall und kamen zum Entschluss, dass Zarco langsam unterwegs war und einen anderen Fahrer störte. Das gilt als «unverantwortliche Fahrweise», die Mitstreiter in Gefahr bringt, und verstößt gegen Artikel 1.21.2 der FIM Word Championship Grand Prix Regulations.

Deshalb belegte das FIM MotoGP Stewards Panel bestehend aus Freddie Spencer, Andres Somolinos und Stuart Higgs den Franzosen mit einem Grid-Penalty (wie in Artikel 3.2.1 und 3.3.2.3 vorgesehen). Somit startet Zarco nicht von Startplatz 6 und damit aus Reihe 2 in seinen Heim-GP, sondern wird um drei Plätze nach hinten auf Startplatz 9 verbannt.

Die Startaufstellung nach dem Grid-Penalty:

1. Bagnaia, Ducati, 1:30,450 min
2. Miller, Ducati, 1:30,519, min + 0,069 sec
3. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:30,609, + 0,159
4. Quartararo, Yamaha, 1:30,688, + 0,238
5. Bastianini, Ducati, 1:30,711, + 0,261
6. Mir, Suzuki, 1:30,943, + 0,493
7. Rins, Suzuki, 1:30,977, + 0,527
8. Martin, Ducati, 1:31,068, + 0,618
9. Zarco*, Ducati, 1:30,863, + 0,413
10. Marc Márquez, Honda, 1:31,148, + 0,698
11. Pol Espargaró, Honda, 1:31,526, + 1,076
12. Nakagami, Honda, 1:31,595, + 1,145

*= drei Plätze nach hinten versetzt

Die weitere Startaufstellung:
13. Bezzecchi, Ducati, 1:30,940 min
14. Viñales, Aprilia, 1:31,271
15. Marini, Ducati, 1:31,363
16. Di Giannantonio, Ducati, 1:31,487
17. Oliveira, KTM, 1:31,547
18. Brad Binder, KTM, 1:31,610
19. Morbidelli, Yamaha, 1:31,617
20. Dovizioso, Yamaha, 1:31,618
21. Alex Márquez, Honda, 1:31,763
22. Gardner, KTM, 1:31,820
23. Darryn Binder, Yamaha, 1:32,596
24. Fernández, KTM, 1:32,767

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 25.05., 11:30, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi.. 25.05., 11:55, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mi.. 25.05., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 25.05., 13:45, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mi.. 25.05., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 25.05., 14:40, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mi.. 25.05., 15:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mi.. 25.05., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 25.05., 16:55, Motorvision TV
    Gearing Up 2021
  • Mi.. 25.05., 18:40, Motorvision TV
    Made in....
» zum TV-Programm
3AT