Welcher Fahrer beeindruckt? Brad Binder: «Keiner!»

Von Manuel Pecino
Brad Binder hat eine Menge Selbstvertrauen

Brad Binder hat eine Menge Selbstvertrauen

Red Bull KTM-Star Brad Binder startet am Wochenende in den zweiten Teil der MotoGP-Saison 2022. Der Südafrikaner sprach zuvor über einige Eckpunkte und die Situation in der Motorrad-WM.

Als Sechster der MotoGP-Weltmeisterschaft ging Brad Binder Ende Juni in die Sommerpause. In dieser Woche endet die rennfreie Zeit mit dem Großen Preis von Großbritannien in Silverstone. Dort möchte der KTM-Pilot anfangen, seine bisherigen Ergebnisse dieser Saison zu übertreffen.

Binder kam im Vorjahr auf Platz 6 in Silverstone ins Ziel. Bevor er das zwölfte Rennwochenende des Jahres in Angriff nimmt, sprach der 26-Jährige im Blitzinterview mit SPEEDWEEK.com über einige Knackpunkte, die die «premier class» der Motorrad-Weltmeisterschaft aktuell bestimmen.

Sind die aktuellen MotoGP-Motorräder zu schnell?

Nein

Ist es nicht paradox, dass das langsamste Motorrad in der Weltmeisterschaft gewinnt?

Rundenzeiten werden nicht auf der Geraden erzielt.

Soll die Aerodynamik ein Teil der MotoGP bleiben?

Für mich ist es die Zukunft.

Und die «Ride Height Devices»?

Ich mag sie, aber sie sind nicht unbedingt notwendig.

Was denkst du über die Michelin-Qualitätskontrolle?

Auf jeden Fall sollte die Performance von einem Reifen zum anderen etwas gleichmäßiger sein.

Würdest du gerne die neue elektrische Ducati testen?

[Brad will gerade antworten, aber der Pressesprecher, der neben uns sitzt, räuspert sich]
Ich bin wirklich zufrieden mit meiner RC16; Ich habe kein Interesse daran, Elektro-Motorräder zu testen.

Weißt du, wie viel Benzin du im Jahr verbrauchst?

Es ist nicht schwer, das zu kalkulieren… Ein paar Tausend sicherlich.

Verstehst du die Kriterien des «FIM Steward Panels» für kritische Situationen auf der Strecke?

Ja, ein Steward zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Du wirst immer Leute haben, die eine widersprüchliche Meinung haben.

Wie viele PR-Tage sind bei dir vertraglich vereinbart?

In jedem Vertrag haben wir PR-Tage. Da geht es nicht nur um KTM, auch um Lederkombi, Helm… Insgesamt sollten es 21 Tage sein.

Welcher der aktuellen Fahrer beeindruckt dich am meisten auf der Strecke?

Ehrlich gesagt, keiner von ihnen.

Nervt dich die Presse?

Natürlich sage ich nicht, dass die Presse es mir einfach macht. Aber ich komme nicht wirklich an ihr vorbei.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3