Dovi-Ersatz Crutchlow: «Spaß haben und Infos sammeln»

Von Nora Lantschner
Cal Crutchlow (36) kehrt für sechs Rennen zurück

Cal Crutchlow (36) kehrt für sechs Rennen zurück

Yamaha-Testfahrer Cal Crutchlow wird nach dem Misano-GP die WithU-RNF-Yamaha von Andrea Dovizioso übernehmen, der sich frühzeitig aus der MotoGP-WM verabschiedet.

Cal Crutchlow erklärte seine MotoGP-Karriere als Stammfahrer nach der Saison 2020 für beendet, als Test- und Ersatzfahrer für Yamaha kam der dreifache GP-Sieger aber auch im Vorjahr schon zum Zug: Die zwei Grand Prix in Spielberg bestritt er 2021 in Petronas-Yamaha-Farben als Ersatz für den verletzten Franco Morbidelli, in Silverstone und Aragón rückte er für das Yamaha-Werksteam aus, weil dort Maverick Viñales ersetzt werden musste.

Nun kommt der Brite bald wieder zu Renneinsätzen in der Königsklasse: Weil Andrea Dovizioso seine GP-Karriere in Misano Anfang September frühzeitig beenden wird, übernimmt Crutchlow die M1 in den WithU-RNF-Farben für die letzten sechs Grand Prix der Saison. Das teilte Yamaha am heutigen Donnerstag offiziell mit.

Der 36-jährige Cal Crutchlow ließ dazu wissen: «Ich freue mich, für das WithU Yamaha RNF MotoGP Racing Team die letzten sechs Grand Prix zu fahren. Ich glaube, dass es – wie es im Vorjahr der Fall war – recht gut funktionieren wird, wenn ich als offizieller Yamaha-Testfahrer das Motorrad fahre und für Yamaha für den Rest der Saison neben meiner Testfahrer-Rolle alles mache, was ich tun kann. Wir freuen uns vor allem darauf Spaß zu haben und versuchen, einige wertvolle Informationen für Yamaha zu sammeln und einen guten Job für das Team zu machen.»

Die restlichen MotoGP-Rennen 2022:

07. August: Silverstone/GB
21. August: Red Bull Ring/Österreich
04. September: Misano/Italien
18. September: MotorLand Aragón/Spanien
25. September: Motegi/Japan
02. Oktober: Buriram/Thailand
16. Oktober: Phillip Island/Australien
23. Oktober: Sepang/Malaysien
06. November: Valencia/Spanien

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.08., 14:05, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 15.08., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.08., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.08., 15:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 15.08., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 15.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 15.08., 16:30, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 17:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
3AT