Johann Zarco (Ducati/4.): Speed da, Konstanz fehlt

Von Nora Lantschner
Johann Zarco

Johann Zarco

Pramac-Ducati-Routinier Johann Zarco führte die erste MotoGP-Session nach der Sommerpause trotz Sturz an und landete in der Endabrechnung des Freitags von Silverstone auf dem vierten Rang.

Johann Zarco hat sich fest vorgenommen, einen Leistungsabfall in der zweiten Saisonhälfte, der ihn im Vorjahr von WM-Rang 2 auf 5 zurückwarf, in diesem Jahr zu verhindern. Zwar begann der 32-jährige Franzose in Silverstone am Freitagvormittag schon im zweiten Run mit einem Sturz, davon unbeeindruckt fuhr er aber FP1-Bestzeit und landete am Nachmittag im FP2 auf Rang 4.

«Mir klappte die Front ein. Ich bremste ein bisschen später und slidete ein bisschen mit dem Hinterrad. Dann rutschte mir die Front weg, kam dann zwar zurück, aber ich fiel schon vom Motorrad», beschrieb der Pramac-Ducati-Pilot seinen Crash in Kurve 7. «Ich glaube, auch wenn ich auf dem Motorrad sitzen geblieben wäre, wäre ich geradewegs ins Kiesbett gedonnert – und mit dem Speed wäre das schlimmer gewesen als mein Crash.»

«Ich hatte aber ein gutes Vertrauen», versicherte der WM-Dritte, der weiter seinen ersten MotoGP-Sieg jagt. «Es war wichtig, am Ende der Session wieder zu fahren, um das Gefühl auf dem Motorrad zu bekommen. Ich hatte aber nicht erwartet, in den letzten Minuten des FP1 noch eine gute Zeit zu fahren. Das gab mir für das FP2 Vertrauen – und der Speed war am Nachmittag da, ich wäre nur gerne konstanter. Mit dem Team arbeiten wir daran, das Motorrad abzustimmen und konstanter zu sein. Denn es ist noch ein bisschen hart, die Rundenzeit auf einem guten Level zu halten.»

MotoGP, kombinierte Zeiten nach FP2, Silverstone (5. August):

1. Quartararo, Yamaha, 1:58,946 min
2. Mir, Suzuki, + 0,154 sec
3. Viñales, Aprilia, + 0,177
4. Zarco, Ducati, + 0,188
5. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,207
6. Oliveira, KTM, + 0,217
7. Rins, Suzuki, + 0,300
8. Bastianini, Ducati, + 0,412
9. Miller, Ducati, + 0,418
10. Bezzecchi, Ducati, + 0,432
11. Bagnaia, Ducati, + 0,439
12. Marini, Ducati, + 0,450
13. Martin, Ducati, + 0,711
14. Alex Márquez, Honda, + 0,843
15. Bradl, Honda, + 0,855
16. Pol Espargaró, Honda, + 0,906
17. Di Giannantonio, Ducati, + 1,040
18. Nakagami, Honda, + 1,057
19. Dovizioso, Yamaha, + 1,097
20. Morbidelli, Yamaha, + 1,192
21. Brad Binder, KTM, + 1,198
22. Gardner, KTM, + 1,208
23. Darryn Binder, Yamaha, + 2,582
24. Raúl Fernández, KTM, + 2,632

MotoGP-Ergebnis FP1, Silverstone:

1. Zarco, Ducati, 1:59,893 min
2. Bagnaia, Ducati, + 0,027 sec
3. Rins, Suzuki, + 0,327
4. Quartararo, Yamaha, + 0,545
5. Nakagami, Honda, + 0,555
6. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,737
7. Viñales, Aprilia, + 0,906
8. Mir, Suzuki, + 0,950
9. Martin, Ducati, + 1,055
10. Brad Binder, KTM, + 1,101
11. Pol Espargaró, Honda, + 1,147
12. Miller, Ducati, + 1,162
13. Bezzecchi, Ducati, + 1,219
14. Oliveira, KTM, + 1,227
15. Alex Márquez, Honda, + 1,281
16. Bastianini, Ducati, + 1,326
17. Gardner, KTM, + 1,646
18. Raúl Fernández, KTM, + 1,685
19. Marini, Ducati, + 1,714
20. Dovizioso, Yamaha, + 1,855
21. Morbidelli, Yamaha, + 1,882
22. Bradl, Honda, + 2,169
23. Di Giannantonio, Ducati, + 2,286
24. Darryn Binder, Yamaha, + 2,672

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So.. 14.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • So.. 14.08., 06:10, N-TV
    PS - ADAC GT Masters
  • So.. 14.08., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:29, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 06:45, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • So.. 14.08., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 07:01, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 14.08., 07:23, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT