Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Nächste Finger-OP für Nakagami, Nagashima als Ersatz

Von Nora Lantschner
Ein zweites MotoGP-Wochenende für Tetsuta Nagashima

Ein zweites MotoGP-Wochenende für Tetsuta Nagashima

Takaaki Nakagami wird den Thailand-GP am kommenden Wochenende verpassen, stattdessen wird HRC-Testfahrer Tetsuta Nagashima in Buriram auf der LCR-Honda sitzen.

Den Heim-GP in Japan stand Takaaki Nakagami eine Woche nach dem Crash in Aragón und der Operation am Ringfinger und kleinen Finger der rechten Hand zwar tapfer durch, nun muss der 30-jährige Japaner aber eine Zwangspause einlegen.

Nach dem Rennen in Motegi unterzog sich «Taka» bei einem Spezialisten in Japan weiteren Untersuchungen. Dabei wurde bei einem Scan am Dienstagmorgen eine gerissene Sehne im kleinen Finger festgestellt. Nakagami wird am Freitag operiert und hofft auf eine Rückkehr beim Australien-GP (16. Oktober).

In Buriram wird dafür wieder Tetsuta Nagashima im Einsatz sein. Der HRC-Testfahrer war bereits beim Japan-GP mit einer Wildcard am Start, stürzte im Rennen allerdings.

«Zunächst wünsche ich Taka alles Gute und hoffe, dass er so schnell wie möglich zurückkommen kann. Ich werde versuchen, an seiner Stelle mein Bestes für das LCR Honda Idemitsu Team zu geben, und ich werde versuchen, das Rennen zu genießen», sagte Nagashima. «Ich freue mich auf das Rennwochenende. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Japan-GP und habe ziemlich viel gelernt. Also möchte ich an diesem Wochenende auf dieselbe Weise weitermachen, weil ich mit dem MotoGP-Bike noch viele Dinge lernen muss.»

MotoGP-Ergebnis, Motegi (25. September):

1. Miller, Ducati, 24 Rdn in 42:29,174 min
2. Brad Binder, KTM, + 3,409 sec
3. Martin, Ducati, + 4,136
4. Marc Márquez, Honda, + 7,784
5. Oliveira, KTM, + 8,185
6. Marini, Ducati, + 8,348
7. Viñales, Aprilia, + 9,879
8. Quartararo, Yamaha, + 10,193
9. Bastianini, Ducati, + 10,318
10. Bezzecchi, Ducati, + 16,419
11. Zarco, Ducati, + 16,586
12. Pol Espargaró, Honda, + 17,456
13. Alex Márquez, Honda, + 18,219
14. Morbidelli, Yamaha, + 19,012
15. Crutchlow, Yamaha, + 19,201
16. Aleix Espargaró, Aprilia, + 25,473
17. Di Giannantonio, Ducati, + 27,006
18. Raúl Fernández, KTM, + 29,374
19. Gardner, KTM, + 29,469
20. Nakagami, Honda, + 43,294
– Bagnaia, Ducati, 1 Runde zurück
– Rins, Suzuki, 10 Runden zurück
– Darryn Binder, Yamaha, 10 Runden zurück
– Tsuda, Suzuki, 13 Runden zurück
– Nagashima, Honda, 15 Runden zurück

MotoGP-WM-Stand (nach 16 von 20 Rennen):

1.Quartararo 219 Punkte. 2. Bagnaia 201. 3. Aleix Espargaró 194. 4. Bastianini 170. 5. Miller 159. 6. Brad Binder 148. 7. Zarco 138. 8. Martin 120. 9. Viñales 113. 10. Rins 108. 11. Oliveira 106. 12. Marini 101. 13. Bezzecchi 80. 14. Mir 77. 15. Marc Márquez 73. 16. Pol Espargaró 47. 17. Nakagami 46. 18. 18. Alex Márquez 42. 19. Morbidelli 28. 20. Di Giannantonio 23. 21. Dovizioso 15. 22. Darryn Binder 10. 23. Gardner 9. 24. Raúl Fernández 8. 25. Crutchlow 3. 26. Bradl 2.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati 371 Punkte (Titelgewinner). 2. Aprilia 226. 3. Yamaha 221. 4. KTM 181. 5. Suzuki 134. 6. Honda 113.

Team-WM:
1. Ducati Lenovo Team 360 Punkte. 2. Aprilia Racing 307. 3. Prima Pramac Racing 258. 4. Red Bull KTM Factory 254. 5. Monster Energy Yamaha 247. 6. Gresini Racing 193. 7. Suzuki Ecstar 185. 8. Mooney VR46 Racing 181. 9. Repsol Honda 122. 10. LCR Honda 88. 11. WithU Yamaha RNF 28. 12. Tech3 KTM Factory 17.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 09:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 22.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 22.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 22.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 22.07., 15:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 22.07., 16:25, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 22.07., 16:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 22.07., 17:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Mo. 22.07., 17:20, Motorvision TV
    Rally
» zum TV-Programm
5