Enea Bastianini (Ducati/2.): «Um den Sieg kämpfen»

Von Nora Lantschner
Enea Bastianini freute sich über die erste Startreihe für den Malaysia-GP

Enea Bastianini freute sich über die erste Startreihe für den Malaysia-GP

Mit einer knappen halben Sekunde Rückstand fuhr Enea Bastianini in einem dramatischen MotoGP-Qualifying von Sepang auf Startplatz 2. «Das Rennen wird noch einmal eine andere Sache», kündigte der Gresini-Ducati-Pilot an.

Den Sepang-Test im Februar hatte Enea Bastianini in 1:58,303 min noch mit Bestzeit und inoffiziellem Rundenrekord beendet. Im Qualifying des Malaysia-GP steigerte sich der Italiener zwar, trotzdem musste er sich im Kampf um die Pole-Position einem entfesselten Jorge Martin geschlagen geben.

Bastianini war dennoch zufrieden. «Wir haben an diesem Wochenende nicht gut begonnen, aber heute im Vergleich zu Freitag einen schönen Schritt nach vorne gemacht. Das Motorrad hat besser funktioniert und auch ich bin in meiner Fahrweise ziemlich locker geworden», fasste er am Samstagnachmittag zusammen. «Im FP4 haben wir den Medium-Vorderreifen genommen, das war mit Sicherheit die richtige Entscheidung. Ich bin damit besser zurechtgekommen und wir haben diese Mischung dann auch für die ‚time attack‘ gewählt. Ich glaube, dass mir eine gute Runde gelungen ist. Martin hat noch mehr herausgeholt, er war sehr stark. Ich glaube, es war unmöglich, es noch besser hinzubekommen.»

Der All-Time-Lap-Record seines Markenkollegen verblüffte auch den Gresini-Star. «Ja, das war eine Überraschung für mich. Mit diesen hohen Asphalttemperaturen ist es nicht einfach, besser als 1:58,2 min zu fahren. Eine 1:57,7 min ist aber noch eine halbe Sekunde schneller. Glückwunsch an ihn, es war beeindruckend», zollte die «Bestia» Pole-Setter Martin Respekt.

Auch mit seinem zweiten Startplatz konnte der vierfache Saisonsieger aber gut leben. «Die erste Reihe ist immer eine gute Ausgangslage und kann mir die Chance geben, auf das Podium zu fahren. Das Rennen wird noch einmal eine andere Sache. Es wird sehr schwierig, bei den hohen Temperaturen werden wir mit den Reifen wahrscheinlich ein bisschen leiden. Ich bin aber recht stark», unterstrich er.

Dementsprechend zuversichtlich formuliert Bastianini seine Zielsetzung für das 20-Runden-Rennen: «Das Ziel ist mit Sicherheit das Podium, wir werden aber versuchen, um den Sieg zu kämpfen.»

Auf den Titelkampf angesprochen bekräftigte der WM-Vierte: «Mathematisch ist noch nichts verloren, aber ich will nur an das Rennen denken.»

MotoGP-Ergebnis Q2, Sepang (22.10.):

1. Martin, Ducati, 1:57,790 min
2. Bastianini, Ducati, 1:58,246 min, + 0,456 sec
3. Marc Márquez, Honda, 1:58,454, + 0,664
4. Bezzecchi, Ducati, 1:58,490, + 0,700
5. Rins, Suzuki, 1:58,575, + 0,785
6. Marini, Ducati, 1:58,579, + 0,789
7. Morbidelli, Yamaha, 1:58,654, + 0,864
8. Viñales, Aprilia, 1:58,766, + 0,976
9. Bagnaia, Ducati, 1:58,862, + 1,072
10. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:58,935, + 1,145
11. Mir, Suzuki, 1:59,145, + 1,355
12. Quartararo, Yamaha, 1:59,215, + 1,425

Die weitere Startaufstellung:
13. Brad Binder, KTM, 1:59,053 min
14. Miller, Ducati, 1:59,064
15. Crutchlow, Yamaha, 1:59,256
16. Di Giannantonio, Ducati, 1:59,278
17. Zarco, Ducati, 1:59,690
18. Oliveira, KTM, 1:59,699
19. Gardner, KTM, 1:59,803
20. Pol Espargaró*, Honda, 1:59,363
21. Alex Márquez, Honda, 2:00,008
22. Fernández, KTM, 2:00,077
23. Nagashima, Honda, 2:00,803
24. Darryn Binder, Yamaha, 2:10,717

*= Grid-Penalty (3 Plätze zurück)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

13 WM-Titel: Die Erfolge von Red Bull Racing

Mathias Brunner
​Red Bull Racing hat dank des Sieges von Max Verstappen in Japan zum sechsten Mal den WM-Titel für Rennwagenhersteller gewonnen, den Konstrukteurs-Pokal. Max Verstappen steht vor seinem dritten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.09., 00:50, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship
  • Mo.. 25.09., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 25.09., 01:05, SPORT1+
    NASCAR Truck Series
  • Mo.. 25.09., 02:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 25.09., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Mo.. 25.09., 03:25, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Mo.. 25.09., 03:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 25.09., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Mo.. 25.09., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Mo.. 25.09., 04:40, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
» zum TV-Programm
9