Formel 1: Erster Alpine-Fahrer steht fest

Takaaki Nakagami erfolgreich an der Hand operiert

Von Alessandro Righi
Operation geglückt: Nakagami ist auf dem Weg der Besserung

Operation geglückt: Nakagami ist auf dem Weg der Besserung

Der japanische LCR-Honda-Pilot Taka Nakagami wurde erfolgreich an der rechten Hand operiert, die er sich bei der Kollision mit Marc Márquez in Aragón zugezogen hat.

Beim Aragón-GP erlebten LCR-Honda und Pilot Takaaki Nakagami einen wahren Schreckmoment. Denn der Japaner kollidierte mit dem Respol-Honda-Fahrer Marc Márquez und verletzte sich beim Sturz an der rechten Hand. Zwar konnte Nakagami nach einer ersten OP den Heim-GP in Japan bestreiten, er verpasste nach einem weiteren Eingriff aber die WM-Läufe in Thailand, Australien und Malaysia.

Den Valencia-GP und den anschließenden ersten Test für die Saison 2023 absolvierte der 30-Jährige aus Chiba noch mit den Nachwirkungen der Verletzung. Der LCR-Honda-Fahrer erhielt sogar einen speziellen Handschuh, da sich der kleine Finger durch den alten nicht durchstrecken ließ. Mittlerweile ist Nakagami aber wieder in Japan und wurde operiert, wie der 83-fache MotoGP-Starter auf der Social-Media-Plattform «Instagram» seinen Fans mitteilte.

Der Eingriff zur Fixierung der Sehne und des Streckmuskels in der rechten Hand verlief ohne Komplikationen. Der Pilot mit der Startnummer 30 arbeitet aktuell daran, vollständig für den Sepang-Test von 10. bis 12. Februar zu genesen.

MotoGP-WM-Endstand (nach 20 Rennen):

1.Bagnaia 265. 2. Quartararo 248 Punkte. 3. Bastianini 219. 4. Aleix Espargaró 212. 5. Miller 189. 6. Brad Binder 188. 7. Rins 173. 8. Zarco 166. 9. Martin 152. 10. Oliveira 149. 11. Viñales 122. 12. Marini 120. 13. Marc Márquez 113. 14. Bezzecchi 111. 15. Mir 87. 16. Pol Espargaró 56. 17. Alex Márquez 50. 18. Nakagami 48. 19. Morbidelli 42. 20. Di Giannantonio 24. 21. Dovizioso 15. 22. Raúl Fernández 14. 23. Remy Gardner 13. 24. Darryn Binder 12. 25. Crutchlow 10. 26. Bradl 2.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 448 Punkte. 2. Yamaha 256. 3. Aprilia 248. 4. KTM 240. 5. Suzuki 199. 6. Honda 155.

Team-WM:

1. Ducati Lenovo Team 454 Punkte. 2. Red Bull KTM Factory 337. 3. Aprilia Racing 334. 4. Prima Pramac Racing 318. 5. Monster Energy Yamaha 290. 6. Suzuki Ecstar 260. 7. Gresini Racing 243. 8. Mooney VR46 Racing 231. 9. Repsol Honda 171. 10. LCR Honda 98. 11. WithU Yamaha RNF 37. 12. Tech3 KTM Factory 27.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Marko: «Das war der Grundstein für den Sieg»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das Formel-1-Rennen in Spanien und erklärt, wie WM-Leader Max Verstappen seinen siebten Saisonsieg einfahren konnte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mi. 26.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 26.06., 04:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 26.06., 05:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mi. 26.06., 05:35, Motorvision TV
    Nordschleife
» zum TV-Programm
5