Schock: Moto3-Hersteller Husqvarna steigt aus

Quartararo über Acosta: «Einer der Talentiertesten»

Von Silja Rulle
Fabio Quartararo (l.) und Pedro Acosta

Fabio Quartararo (l.) und Pedro Acosta

Fabio Quartararo schwärmt vom Talent von Pedro Acosta. Der Franzose über den Spanier: «Einer der talentiertesten Fahrer, mit denen ich je gefahren bin.» Er traut ihm Platz 3 in der WM-Wertung zum Ende der Saison zu.

Pedro Acosta (20) gilt als eines der größten Talente der aktuellen und vor allem zukünftigen MotoGP. Die große Begabung ihres jungen Kollegen bemerken auch die anderen Piloten. Ex-Weltmeister Fabio Quartararo findet nun sehr lobende Worte für Acosta.

Im Interview mit Crash.net spricht der Franzose voller Bewunderung über den jungen Spanier. Der 2021er-Weltmeister sagt: «In meinem ersten Jahr in der Königsklasse war ich glaube ich viel weiter hinterher als er. Ich glaube, er könnte am Ende der Saison wirklich auf dem Podium der WM-Wertung stehen.»

Aktuell ist er Fünfter in der WM-Wertung, hat aber nur 35 Punkte Abstand auf Rang 3.

Quartararo erklärt außerdem: «Ich bin noch nicht so alt, aber von dem, was ich sehe und was er abliefert, ist er glaube ich einer der talentiertesten Fahrer, mit denen ich je gefahren bin. Es ist beeindruckend, wie schnell er sich anpassen kann.» Unter anderem lobt er sein Bremsen, das er schnell erlernt habe und natürlich wirke.

Quartararo: «Sein Talent ist himmelschreiend. Man merkt ihm an, dass er sich frei fühlt und Spaß hat.»

Kommende Saison wechselt Acosta offiziell zu KTM-Werksteam. Bei KTM wird es kommende Saison ein Vier-Fahrer-Team geben, bestehend aus der aktuellen GasGas Tech3-Mannschaft und dem KTM-Werksteam, bei dem alle Piloten zum Beispiel in der Bereitstellung der Maschinen gleichberechtigt sind – ein ziemliches Dreamteam.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Do. 25.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 25.07., 15:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Do. 25.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 25.07., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 25.07., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 25.07., 21:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 25.07., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2507054532
11