Silvano Galbusera: «Valentino Rossi kann Titel holen»

Von Ernest Marson
MotoGP
Silvano Galbusera und Valentino Rossi

Silvano Galbusera und Valentino Rossi

Valentino Rossis neuer Crew-Chief Silvano Galbusera trug 2014 viel zur Leistungssteigerung des Superstars bei Movistar-Yamaha bei. Jetzt ist dem Erfolgsduo ein zweiter WM-Rang nicht mehr genug.

Seit einem Jahr fungiert der Italiener Silvano Galbusera im Movistar-Yamaha-Team als neuer Crew-Chief von Valentino Rossi. Er hat nach der Saison 2013 die Nachfolge des legendären Jeremy Burgess angetreten.

Der neunfache Weltmeister sei immer noch schnell genug, um gegen die aktuellen MotoGP-König Marc Márquez zu bestehen, sagt Galbusera. Er traut Rossi in der Saison 2015 den Gewinn von WM-Titel Nr. 10 zu. (Der Italiener war 2997 Achtelliter-Weltmeister, 1999 triumphierte er in der 250er-WM, jeweils auf Werks-Aprilia).

Auch Rossi selbst ist mit seinen 36 Jahren zuversichtlich, in diesem Jahr seinen ersten MotoGP-Titel seit 2009 gewinnen zu können. Trotz der erstaunlichen Dominanz in den letzten zwei Jahren durch Repsol-Honda-Star Marc Márquez, der 2014 die ersten zehn Rennen in Serie und insgesamt 13 Rennen gewonnen hat.

Rossi hat bisher sieben Titel in der Königsklasse für sich entschieden. Galbusera hat Rossi im Vorjahr zu zwei Siegen (Misano und Phillip Island) und insgesamt elf Podestplätzen bei 18 Rennen verholfen.

Die Nummer 46 hat in der WM den zweiten Rang erobert und seinen Teamkollegen Jorge Lorenzo auf Platz 3 verwiesen. Dani Pedrosa landete auf dem vierten WM-Rang.

Kann also Rossi 2015 den Siegeszug von Márquez stoppen?

Galbusera: «Warum nicht? Wenn du seine Zeit bei Ducati anschaust, dann sagten damals viele, seine Formkurve sei am Sinken. Ich bin positiv eingestellt, denn wenn ein Fahrer schnell fährt, ​bekommt er das Gefühl, dass er sich weiter verbessern kann. Und so denkt auch Valentino. Ich bin überzeugt, dass er noch besser abschneiden kann als 2014. Valentino ist jetzt sehr konzentriert, er weiss, dass wir näher an Márquez heran rücken können. Die Saison 2014 bei uns war sehr gut, und ich bin jetzt viel entspannter als vor einem Jahr. Unser gegenseitiges Verständnis ist von Rennen zu Rennen besser geworden; wir haben unsere Ziele nach jedem Rennen höher geschraubt.»

«Jetzt will Valentino um die Weltmeisterschaft fighten», ergänzte Galbusera im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Ich bin zuversichtlich, dass uns eine weitere grossartige Saison gelingen kann. In einigen Interviews habe ich gelesen, dass Vale in der Saison 2015 stärker sein und bei der Titelvergabe mitreden will. Ich dachte, das könnte schwierig werden. Aber ich spüre inzwischen, dass sich Valentino von der Saison 2015 sehr viel erwartet.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 27.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Di.. 27.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 01:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
3DE