Neue GP-Piste in Thailand: Viel Lob von Hermann Tilke

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Chile, Brasilien, Bulgarien, Indonesien – viele exotische Schauplätze bemühten sich in den letzten Jahren um einen Grand Prix. 2017 dürfte der Chang International Circuit in Thailand zum Zug kommen.

Für die grossen Motorradhersteller gelten die Länder Südostasien als «Emerging Markets», als aufstrebende Märkte.

Aber die Piste in Sentul/Indonesien (dort wurden 1996 und 1997 Grand Prix ausgetragen) ist verwahrlost, ein neuer Standort wurde bisher nicht gefunden. Dorna-Chef Ezpeleta rechnet vor 2018 nicht erbsthaft mit einem Indonesien-GP.

In Malaysia ist nur der Sepang International Circuit homologiert, er ist seit 1999 fixer Bestandteil im GP-Kalender.

Shanghai/China wurde wegen mangelndem Interesse alle Beteiligten wieder vom GP-Spielplan gestrichen.

Dafür bahnt sich für 2017 ein Grand Prix im Urlaubsparadies Thailand an. Ein vom Präsident der Provinz Buriram, Newin Chidchob, angeführtes Konsortium liess bis Oktober 2014 die erste Rennstrecke Thailands fertigstellen, nordöstlich von Bangkok.

Die Kosten für das Projekt wurden mit zwei Milliarden Baht beziffert, also mit knapp 52 Millionen Euro. Der Chang International Circuit bietet Platz für 50.000 Zuschauer. Die 4,554 Kilometer lange Strecke wurde von Hermann Tilke entworfen und im Vorjahr eröffnet. Nach 422 Tagen Bauzeit!

Buri Ram heisst übrigens: Ort der Freude oder Nettigkeiten.

Im März hat dort ein Superbike-WM-Lauf stattgefunden, der Event war ausverkauft, der Thailänder Rattapark Wilairot gewann den Supersport-WM-Lauf, das war noch keinen Landsmann vor ihm gelungen, die Thais waren völlig aus dem Häuschen.

Die Idee, eine Rennstrecke in Buriram bauen zu lassen, sei aus seiner Begeisterung für Motorräder entstanden, liess Newin Chidchob durchblicken. Und wenn man so ein Projekt in Angriff nimmt, dann soll es natürlich das Beste vom Besten sein. «Deswegen haben wir auch den Nummer 1-Rensstrecken-Architekten der Welt engagiert, Hermann Tilke, der schon viele Strecken entworfen hat, inklusive Südkorea und Shanghai.»

Der Hauptgrund, den Deutschen zu verpflichten, sei gewesen, einen Kurs zu bauen, der den Standards der FIA und FIM entspricht, erklärte der Thailänder. «Deshalb sollte die Piste sowohl den FIA-Standards der Kategorie 2 als auch denen der FIM Stufe A entsprechen.»

Nicht dumm genug für Formel 1

Somit könnten auf dem BRIC Rennen der obersten Liga, inklusive der MotoGP, ausgetragen werden, aber keine Formel-1-WM-Läufe., aber immerhin kommt jetzt die Tourenwagen-WM ins Land. «Ich bin verrückt, aber nicht dumm», bemerkte Newin zum Thema Formel 1. «Ich habe mich zum Bau der Strecke entschlossen, da ich ihr Potenzial und die wirtschaftlichen Vorteile sehe, die sie der Region bringen wird. Innerhalb von fünf Jahren können wir schwarze Zahlen schreiben.»

Hermann Tilke bezeichnet den Chang International Circuit in Buriram als eine der besten und modernsten Strecken der Welt. «Das ist Etwas noch nie Dagewesenes. Diese Strecke hat eine Besonderheit, die keine andere hat. Am Außergewöhnlichsten ist die Haupttribüne», erklärte der 59-Jährige. «Sie befindet sich auf der Boxenanlage, auf dem höchsten Punkt des Areals. Die Zuschauer können alles sehen. Das ist normalerweise nur in amerikanischen Ovalen möglich, aber nicht bei Rundstrecken.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
91