Sachsenring-GP: Alles live im Free-TV auf Eurosport

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Der Countdown läuft: Über den Grand Prix von Deutschland von 15. bis 17. Juli wird ausführlich im Free-TV auf Eurosport berichtet. Auch die Fans in Österreich und der Schweiz dürfen sich auf Live-Übertragungen freuen.

2016 findet von 15. bis 17. Juli beim MotoGP-Wochenende auf dem Sachsenring wieder die größte Motorsport-Party Deutschlands statt. Seit den zwanziger Jahren fanden auf gesperrten öffentlichen Straßen in der Gegend von Chemnitz Auto- und Motorradrennen statt und wurden noch bis 1990 gefahren. 1996 wurde dann der Sachsenring westlich von Chemnitz gebaut. 1998 fand der erste Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring statt. Fixe Boxen wurden rechtzeitig für die Saison 2001 gebaut.

Neun der 18 MotoGP-Rennen werden 2016 von Eurosport live im Free-TV übertragen. Nachdem die drei Rennwochenenden in Le Mans, Mugello und Barcelona auf Pay-TV-Sender Eurosport 2 kostenpflichtig gezeigt wurden, durften sich die Fans über Live-Übertragungen aus Assen im Free-TV freuen. Auch der Grand Prix von Deutschland wird im Free-TV auf Eurosport gezeigt.

In der MotoGP-Klasse reist Marc Márquez, der in allen bisherigen Rennen 2016 Punkte holte, als WM-Leader nach Sachsen. Der Repsol-Honda-Pilot liegt 24 Punkte vor Jorge Lorenzo und 42 vor Valentino Rossi. 2015 gewann Marc Márquez den Deutschland-GP vor Dani Pedrosa und Valentino Rossi. Als deutscher Lokalmatador ist Aprilia-Werkspilot Stefan Bradl in der MotoGP-Klasse unterwegs.

Weltmeister Johann Zarco liegt in der Moto2-Klasse punktgleich mit Alex Rins an der Spitze der Gesamtwertung. Platz 1 hat der Franzose inne, weil er in der Saison 2016 bisher mehr Rennen gewann als Rins. Fünf Punkte dahinter lauert der Brite Sam Lowes aus dem Gresini-Team, Tom Lüthi liegt als WM-Vierter 33 Punkte hinter Zarco. In der Moto2-Klasse sind mit Jonas Folger, Marcel Schrötter und Sandro Cortese drei deutsche Lokalmatadore unterwegs. Auch für die Schweizer Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Robin Mulhauser und Jesko Raffin ist der Sachsenring-GP wie ein Heimrennen.

Brad Binder dominierte 2016 bisher die Moto3-Klasse. Der Südafrikaner aus dem Team Red Bull KTM Ajo fuhr bereits drei Siege ein und stand bei allen Rennen außer zuletzt in Assen auf dem Podest. Er führt die Gesamtwertung mit 48 Punkten Vorsprung auf Jorge Navarro und 58 Punkten auf Romano Fenati an. Philipp Öttl liegt vor seinem Heimrennen nach einer Handgelenksverletzung auf dem 15. WM-Rang.

Die Übertragung in Österreich und der Schweiz:

Bei Servus TV werden in Österreich alle Rennen der 18 Saisonstationen der MotoGP-WM 2016 live im Free-TV ausgestrahlt. Seit dem Mugello-GP wurde die Sendezeit um das vierte Training der MotoGP-Klasse erweitert. Ab 13:25 Uhr sind am Samstag das FP4 und das MotoGP-Qualifying auf dem Sachsenring live zu sehen. Am Sonntag beginnt die Übertragung der drei Rennen um 10:45 Uhr.

Der Schweizer TV-Sender SRF 2 zeigt das Moto2-Rennen mit Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Robin Mulhauser und Jesko Raffin am Sonntag um 12:05 Uhr live im Free-TV. Um 14 Uhr folgt der MotoGP-Lauf.

 

Die Sendezeiten bei Eurosport im Überblick:

Freitag, 15. Juli
Uhrzeit Session Klasse Sender
09.00 live 1. Training
Moto3 Eurosport
09.45 live 1. Training MotoGP Eurosport
10.45 live 1. Training Moto2 Eurosport
11.45 Aufzeichnung Ausblick auf den Deutschland-GP alle Klassen Eurosport
13.00 live 2. Training Moto3 Eurosport
14.00 live 2. Training MotoGP Eurosport
15.00 live 2. Training Moto2 Eurosport
Samstag, 16. Juli
Uhrzeit Session Klasse Sender
09.00 live 3. Training Moto3 Eurosport
09.45 live 3. Training MotoGP Eurosport
10.45 live 3. Training Moto2 Eurosport
11.45 live Vorberichte Qualifying Alle Klassen Eurosport
12.30 live Qualifying Moto3 Eurosport
13.15 live FP4 & Qualifying MotoGP Eurosport
15.00 live Qualifying Moto2 Eurosport
Sonntag, 17. Juli
Uhrzeit Session Klasse Sender
08.30 live Warm Up Alle Klassen Eurosport
10.00 live Vorberichte Alle Klassen Eurosport
11.00 live Rennen Moto3 Eurosport
12.15 live Rennen Moto2 Eurosport
13.45 live Rennen MotoGP Eurosport

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 29.11., 19:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE