Marquez: «Hätte auch gewinnen können»

Von Kay Hettich
MotoGP 125 ccm
Marc Marquez: Er ist die neue Nummer 1

Marc Marquez: Er ist die neue Nummer 1

Mit einem vierten Rang beim Saisonfinale in Valencia sicherte sich Marc Marquez seinen ersten WM-Titel. Damit ging der Plan von Teamchef Aki Ajo auf.

Mit kommoden 17 Punkten Vorsprung brauchte der Spanier nicht zwingend einen Sieg, um sich die WM-Krone der 125-ccm-Klasse aufzusetzen. Die Pace zum Rennsieg war zwar freilich vorhanden, doch sein Teamchef rief ihn zur Besonnenheit. «Marc folgte unserem Plan», freute sich Aki Ajo über die zweiten WM-Titel für sein Team nach Mike di Meglio 2008 und über die Schonung seines angespanntes Nervenkostüms nach dem Durcheinander vom Estoril-GP, als Marquez in der Warm-up-Lap einen Sturz fabrizierte. «Für uns ging es heute nicht um den Sieg, sondern um die Weltmeisterschaft.»

Eine WM, die verdient und überzeugend von Marc Marquez gewonnen wurde: Neben zwölf Pole-Positions holte der 17-Jährige auch beeindruckende zehn Siege und stellte seine Konkurrenz vom reinen Speed her oftmals überdeutlich in den Schatten. «Natürlich bin ich sehr happy», gestand der neue Weltmeister nach dem Rennen. «Aber wir waren gut vorbereitet und hatten uns einen guten Plan zurecht gelegt. Ich glaube ich hätte auch gewinnen können, aber heute stand der Titelgewinn im Fokus.» 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT