Hayden: Aufwärtstrend hält an

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Nicky Hayden kann mit seiner Saison bisher zufrieden sein

Nicky Hayden kann mit seiner Saison bisher zufrieden sein

Nicky Hayden drohte wie sein Vorgänger Marco Melandri mit der MotoGP-Ducati unterzugehen. Aber der unermüdliche Amerikaner biss sich durch fuhr 2010 bereits drei vierte Plätze ein.

Mit 39 WM-Punkten ist der Weltmeister von 2006 derzeit WM-Fünfter, nur drei Punkte hinter dem Dritten [*Person Andrea Doviozoso*] (I/Repsol-Honda). Zum selben Zeitpunkt 2009 sah die Welt für Hayden gänzlich anders aus. Mit nur 5 Zählern aus drei Rennen war er Vorletzter! Aber ein Podium blieb dem 28-Jährigen auch beim Frankreich-GP verwehrt, obwohl es wie schon in Katar denkbar knapp war. Übrigens: Zuletzt stand Hayden 2009 auf seiner Heimstrecke in Indianapolis auf dem Podest (Platz 3).

«Ich bin ziemlich glücklich mit dem vierten Platz in Le Mans», meinte der Ducati-Pilot nach dem Rennen. «Ich hatte das ganze Wochenende Probleme und verlor nach dem Start schnell einige Positionen. Dann habe ich aber gepusht und noch versucht aufs Podium zu fahren, leider kam ich nicht mehr ran. Ein vierter Platz ist hier ok, aber für Mugello ist das nicht gut genug. Wir müsen uns also noch stärker ins Zeug legen»; weiss Hayden um den Erfolgsdruck seines Arbeitgebers beim Heimrennen auf italienischem Boden.

Tröstende Worte hat Hayden auch für seinen vom Sturzpech verfolgten Teamkollegen Casey Stoner (AUS) übrig, der ihm selbst 2009 auch immer den Rücken gestärkt hatte. «Es tut mir wirklich sehr leid für Casey. Er ist ein unglaublicher schneller Kerl und ist nach dem Sturz am Boden zerstört. Aber er wird zurückkommen, er ist sehr stark!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 14.06., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 14.06., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 14.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 14.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Mo.. 14.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 14.06., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE