MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Evan Bros träumt vom Titel, Ana Carrasco von SSP-WM

Von Kay Hettich
Ana Carrasco

Ana Carrasco

Das Yamaha-Team Evan Bros Racing expandiert in diesem Jahr mit Ana Carrasco in die neue Women’s Circuit Racing World Championship. Der Titelgewinn ist fest eingeplant. Geht die Zusammenarbeit danach weiter?

Seit Jahren zählt Evan Bros Racing zu den besten Adressen in der Supersport-WM, was zwei Weltmeisterschaften mit Andrea Locatelli (2020) und Randy Krummenacher (2019) sowie Vize-Titel mit Lorenzo Baldassarri (2022), Steven Odendaal (2021) und Federico Caricasulo (2019) eindrucksvoll beweisen.

Ein neues Betätigungsfeld fand Teammanager Fabio Evangelista in der Women’s Circuit Racing World Championship, die 2024 erstmals ausgetragen wird. Mit der ehemaligen 300er-Weltmeisterin Ana Carrasco sicherte sich der Italiener die mutmaßlich beste Fahrerin, was die Spanierin mit der Bestzeit beim zweitägigen Cremona-Test am 16./17. Mai untermauerte.

«Ich bin sehr glücklich, dass wir uns entschieden haben, bei der Frauen-WM mit Ana mitzumachen. Sie ist ein Vollprofi, eine tolle Frau und eine fantastische Rennfahrerin. Wir sind sehr gespannt, wie die erste Saison verlaufen wird», sagte Evangelista. «Mir war klar, dass Ana ein Profi ist und ich bin stolz, sie im Team zu haben. Sie hat auf Anhieb eine gute Beziehung zu uns aufgebaut und versteht sich auch gut mit Valentin. Er war kürzlich bei ihr in Barcelona, um gemeinsam zu trainieren. Die Motorräder sind zwar identisch, dennoch arbeiten unsere Mechaniker intensiv mit ihr zusammen, damit sie das bestmögliche Gefühl bekommt.»

Auch wenn Carrasco beim Test die Schnellste war, so waren ihre Konkurrentinnen dennoch stärker als erwartet, das sieht auch Evangelista so.

«Es ist offensichtlich, dass Ana eine der Titelanwärter sein kann – das ist der Grund, warum wir sie verpflichtet haben und sie auch mit uns arbeiten wollte», betonte Evangelista. «Beim Test wurde mir klar, dass es fünf bis sechs Fahrerinnen auf einem hohen Niveau gibt und der Titel kein Spaziergang sein wird. Ich denke, es wird eine spannende und unterhaltsame Saison.»

Carrasco hatte im Vorfeld der Meisterschaft betont, dass sie sich verpflichtet fühle, in der Debüt-Saison der Frauen-WM mitzumachen – und sie die neue Serie als Sprungbrett betrachtet. Man kann sich vorstellen, dass die 27-Jährige darauf spekuliert, nach dem möglichen Titelgewinn mit Evan Bros in die mittlere Kategorie der seriennahen Weltmeisterschaft zu wechseln.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
11