2021: Husqvarna holt Kay de Wolf (15) in die MX2-WM

Von Günther Wiesinger
Motocross-WM MX2
Kay de Wolf

Kay de Wolf

Das Husqvarna-MX2-Werksteam des Niederländers Kay Hennekens tritt auch 2021 mit Jed Beaton an. Und jetzt die Überraschung: Als Teamkollege wurde der erst 15-jährige Kay de Wolf engagiert, wie Pit Beirer verriet.

Das erfolgreiche Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team setzt in der MX2-Weltmeisterschaft 2020, die am zweiten Augustwochenende in Kegums fortgesetzt wird, auf Jed Beaton und dem letztjährigen MX2-Vizeweltmeister Thomas Kjer Olsen. Die Husqvarna-Manager in Österreich melden jetzt eine Überraschung, was die Saison 2021 betrifft. Denn der hochbegabte Niederländer Kay de Wolf, der erst im September 16 Jahre alt wird und allgemein als Mega-Talent gilt, wird in der WM-Saison 2021 für die Zweitmarke von KTM im Husky-Werksteam fahren. De Wolf gilt als Sandspezialist und ist wohl der schnellste Fahrer in der EMX250-Europameisterschaft 2020. Kay fährt seine erste EMX250-Saison, hat aber als Geheimfavorit das erste Rennen in Valkenswaard nicht gewonnen. Im ersten Lauf landete er auf Platz 4 und im zweiten hätte er überlegen gewonnen, er wurde aber um zehn Plätze von Rang 1 auf 11 nach hinten versetzt, weil er in der Hitze des Gefechts bei gelber Flagge gesprungen war.

Kay de Wolf muss sich deshalb momentan mit dem achten EM-Rang begnügen, die EM-Serie geht jetzt in Kegums weiter.
Kay de Wolf fährt schon jetzt in der Europameisterschaft für das Rockstar Husqvarna Team, und er hat es wie manche seiner Road Racing-Kollegen bei den Klassenwechseln sehr eilig. Er hätte bis zum 17. Lebensjahr die EMX125 fahren können. Aber durch die U23-Regel streben immer mehr Talent frühzeitig in die MX2-WM, Teams und Fahrer wollen in den Nachwuchsserien keine Zeit verlieren.

«Durch die lange Rennpause seit Valkenswaard im März haben wir lange gezögert, ob wir bei Husqvarna für die MX2-WM 2021 neben Kay de Wolf noch einen weiteren erfahrenen Fahrer brauchen», schilderte Motorsport-Direktor Pit Beirer. «Die andere Überlegung war, ob wir uns trauen, ganz auf diesen jungen Burschen zu setzen. Und dafür haben wir uns jetzt entschieden. Wir ziehen Kay de Wolf von der EM nach in die MX2-WM. Der Australier Jed Beaton ist der Nr.-1-Fahrer für 2021, und der talentierte Kay soll sich in seinem Windschatten ein bisschen entwickeln. Jed Beaton schätze ich absolut als Podiumskandidat ein. Aber er hat mitten im Aufstieg in den letzten zwei Jahren jeweils eine relativ schwere Verletzung gehabt. Deshalb ist er noch nicht so stark auf der Bildfläche, dass ihn jeder kennt. Aber wir sind überzeugt, dass in diesem Burschen viel Potenzial schlummert.»

Das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team brachte in der MX2-WM 2020 frischen Wind ins Fahrerlager, weil der neue Teambesitzer Kay Hennekens mit Teammanager Rasmus Jörgensen (er ist Ex-Rennfahrer) als erfolgreicher Geschäftsmann und Firmenchef das Nestaan-MX-Team vorbildlich organisiert hat.

Hennekens leitet im Hauptberuf einen 100-Mann-Betrieb und hat den Ausnahmekönner Kay de Wolf schon mit elf Jahren unter seine Fittiche genommen.

«So etwas macht uns immer richtig Spaß, wenn so ein junges Talent wirklich von null weg mit uns durchstartet und dann in die WM reinfährt», freut sich KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
18