GasGas: WM-Rückkehr mit neuen Bikes

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Glenn Coldenhoff, Ivo Monticelli, Jeremy Sydow und Simon Längenfelder mit ihren neuen Werksmaschinen

Glenn Coldenhoff, Ivo Monticelli, Jeremy Sydow und Simon Längenfelder mit ihren neuen Werksmaschinen

KTM-Tochter GasGas kehrt mit neuen Factory-Bikes in die WM zurück. Am 26. Juli kommen die neuen Werksmaschinen im niederländischen Arnhem erstmals im Rennen zum Einsatz. Längenfelder und Sydow starten in der MX2.

Beim Neustart der Motocross-WM im lettischen Kegums am 9. August wird das GasGas-Werksteam in beiden WM-Klassen mit den neuen Werksmaschinen, GasGas MC450F und GasGas MC 250F, ausrücken. Am 26. Juli planen die Werksfahrer beider Klassen ihre Teilnahme am «Dutch International» im niederländischen Arnhem. Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli starten in der MX1-Klasse, Jeremy Sydow und Simon Längenfelder werden an Arnhem in der MX2-Klasse am Start stehen.

Simon Längenfelder ist von seinem neuen Arbeitsgerät angetan: «Das neue Bike fühlt sich wirklich gut an. Ich kann es kaum noch erwarten, endlich wieder auf die Rennstrecke zurückzukehren. Ich werde in den kommenden Wochen hart arbeiten, um für das neue Motorrad in Bestform zu sein.»

Auch Glenn Coldenhoff ist von seiner neuen MC 450 begeistert: «Über dieses neue Motorrad habe ich mich wirklich gefreut. Es sieht sehr gut aus und es ist cool, dass wir mit einem neuen Bike in die WM zurückkehren. Natürlich liefen die letzten Wochen nicht so, wie wir gewollt hätten, aber es ist eine besondere Situation für uns alle. Ich fühle mich wirklich gut und ich habe ein gutes Gefühl auf dem Bike. Ich möchte jetzt nur noch hinter dem Startgatter stehen und warte darauf, dass es endlich wieder losgeht.»

«Das ist ein stolzer und denkwürdiger Moment für uns alle», erklärte GasGas Motorsport-Direktor Robert Jonas. «Die Vorstellung der neuen Bikes war ein wichtiger Schritt für uns. Wir freuen uns darauf, die neuen Bikes auf der Rennstrecke zu sehen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 28.11., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE