Simon Längenfelder (GasGas): Kreuzbandabriss

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Simon Längenfelder muss nach seinem Kreuzbandabriss in Faenza mehrere Wochen pausieren

Simon Längenfelder muss nach seinem Kreuzbandabriss in Faenza mehrere Wochen pausieren

Nach seinem Crash beim Mittwochsrennen in Faenza wurde der deutsche DIGA Procross GasGas Juniors Werksfahrer Simon Längenfelder in Werneck untersucht. Der 16-Jährige wird nach einem Kreuzbandabriss pausieren.

Nach seinem Crash in Moto 1 beim Mittwochsrennen in Faenza ging es für MX2-GasGas-Werksfahrer Simon Längenfelder direkt zu Prof. Dr. Christian Hendrich nach Werneck. Die Diagnose war ernüchternd: Riss des hinteren Kreuzbandes. Der Franke muss das Knie jetzt einen Monat mit einer Schiene stabilisieren und wird mehrere Wochen lang ausfallen.

Längenfelder kollidierte in der ersten Runde des ersten Laufs mit Polesetter Roan van de Moosdijk (Kawasaki) und Mikkel Haarup (Kawasaki) und wurde am Boden am Unterschenkel getroffen. Bereits an der Strecke war zu befürchten, dass sich Längenfelder verletzt hat. Er humpelte zum Streckenrand und konnte aus eigener Kraft nicht aufstehen.

In zwei Wochen wird Längenfelder erneut untersucht, um die Fortschritte der Rehabilitation zu überprüfen.

Längenfelder ist entsprechend enttäuscht: «Für mich ist es sehr schlecht gelaufen. Ich hoffe, dass der Heilungsprozess jetzt gut und schnell verläuft und ich bald wieder mit dem Training beginnen kann», erklärte der 16-Jährige.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 01.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 01.10., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 01.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 01.10., 21:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 01.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 01.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 01.10., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 01.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 02.10., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 02.10., 01:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE