Antonio Cairoli (KTM): GP-Sieg und WM-Leader

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Antonio Cairoli ist neuer WM-Führender

Antonio Cairoli ist neuer WM-Führender

Red Bull KTM Werksfahrer Antonio Cairoli gewann in verletzungsbedingter Abwesenheit des bisherigen WM-Leaders Jeffrey Herlings den GP Emilia Romagna und übernahm damit die WM-Führung vor Laufsieger Tim Gajser (Honda).

Mit einem 2-2-Ergebnis gewann Red Bull KTM Werksfahrer Antonio Cairoli in verletzungsbedingter Abwesenheit des bisherigen WM-Leaders Jeffrey Herlings den Grand Prix Emilia Romagna (Faenza 3). Der Sizilianer, der noch im September 35 Jahre alt wird, übernahm damit gleichzeitig die Führung in der MXGP-Weltmeisterschaft.

«Der Tag hat nicht gut begonnen», erklärte Cairoli. «Ich habe mir heute früh wieder das Knie verdreht und qualifizierte mich mit fast 4 Sekunden Rückstand nur auf Platz 18 für die Rennen. Im Rennen konnte ich zum Glück einen guten Rhythmus finden. In der zweiwöchigen Pause werde ich versuchen, mein angeschlagenes Knie wieder so gut wie möglich auszukurieren

Den Start zum zweiten Lauf gewann erneut Cairolis spanischer Teamkollege Jorge Prado. Tim Gajser, der im ersten Lauf nach einer Kollision mit Cairoli stürzte, kam in Moto 2 gut vom Start weg und quetschte sich mit viel Einsatz und Risiko an Prado vorbei in Führung. Der Slowene kontrollierte danach das Rennen von der Spitze. Mit einem 6-1-Ergebnis stand Gajser auf dem zweiten Podiumsrang.

Prado, der noch mit den Nachwirkungen einer Erkältung haderte, fiel im zweiten Lauf bis auf Rang 6 zurück, stand aber damit trotzdem auf Rang 3 der Tageswertung. In der WM-Tabelle verbesserte sich der Spanier von Rang 8 auf 5.

Eine bemerkenswerte Leistung zeigte Romain Febvre, der von Rang 8 aus bis in die Spitzengruppe nach vorne fuhr. Mit Rang 3 in Moto 2 verbesserte sich Febvre in der WM-Tabelle auf Rang 8. 

Henry Jacobi startete im Bereich der Top-10 und fiel im Rennen auf P17 zurück. Tom Koch verfehlte die Punkteränge.

Der nächste Grand-Prix findet in 14 Tagen im italienischen Mantova statt, wo bereits das dritte Triple-Event des Jahres stattfindet.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf von Faenza 3 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Prado gewinnt den Start vor Evans, Gajser, Paulin und Cairoli. Jacobi rangiert unter den Top-10.

Noch 28 Min:
Gajser geht an Evans vorbei auf Rang 3.

Noch 27 Min:
Prado führt vor Gajser, Evans, Cairoli, Seewer, Paulin, Coldenhoff, Febvre, Desalle, Jacobi und Lupino.

Noch 23 Min:
Cairoli schiebt sich außen an Evans vorbei auf Rang 3. Prado führt vor Gajser und Cairoli.

Noch 22 Min:
Cairoli kann die Lücke zu Gajser auf P2 schließen.

Noch 21 Min:

Jasikonis stürzt auf P10 liegend.

Noch 20 Min:

Leader Prado wehrt den ersten Angriff von Tom Gajser ab.

Noch 18 Min:
Führungswechsel! Gajser schiebt sich mit einem riskanten Manöver an Prado vorbei in Führung.

Noch 16 Min:
Cairoli geht bergab auf einer Außenlinie an Prado vorbei auf Rang 2.

Noch 14 Min:
Febvre schiebt sich an Seewer und Prado vorbei. Prado kann kontern.

Noch 12 Min:
Gajser hat an der Spitze einen Vorsprung von 3,3 Sekunden herausgefahren.

Noch 11 Min:
Febvre schiebt sich innen an Prado vorbei auf Rang 3.

Noch 10 Min:
Auch Seewer kann Prado innen überholen. Gajser führt vor Cairoli, Febvre, Seewer, Prado und Coldenhoff. Jacobi rangiert auf P13.

Noch 8 Min:
Prado fällt auf P6 zurück.

Noch 4 Min:
Cairoli versucht, die Lücke zu Leader Gajser zu schließen. Sein Rückstand beträgt noch 3 Sekunden. Cairoli seinerseits wird von Febvre attackiert.

Noch 2 Runden:
Cairolis Rückstand ist auf 2,2 Sekunden zusammengeschmolzen.

Letzte Runde:
Tim Gajser gewinnt Moto 2 mit 4,9 Sekunden Vorsprung vor Antonio Cairoli und Romain Febvre.

Ergebnis MXGP Faenza 3, Lauf 2:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
5. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas
6. Jorge Prado (ESP), KTM
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
8. Mitch Evans (AUS), Honda
9. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
10. Alessandro Lupino (ITA), Yamaha
11. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
12. Calvin Vlaanderen (NED), Yamaha
13. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
14. Jordi Tixier (FRA), KTM
15. Evgeny Bobryshev (RUS), Husqvarna
16. Thomas Covington (USA), Yamaha
17. Henry Jacobi (GER), Yamaha
18. Pascal Rauchenecker (AUT), KTM
19. Zachary Pichon (FRA), Honda
20. José Butron (ESP), KTM
...
24. Tom Koch (GER), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Antonio Cairoli, 2-2
2. Tim Gajser, 5-1
3. Jorge Prado, 1-6

WM-Stand nach WM-Lauf 8:

1. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 285
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 278, (-7)
3. Jeffrey Herlings (NED), KTM, 263, (-22)
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 255, (-30)
5. Jorge Prado (ESP), KTM, 237, (-48)
6. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna, 233, (-52)
7. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 233, (-52)
8. Romain Febvre (FRA), Kawasaki, 203, (-82)
9. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 201, (-84)
10. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 194, (-91)
11. Mitch Evans (AUS), Honda, 153, (-132)
12. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda, 141, (-144)
13. Jordi Tixier (FRA), KTM, 91, (-194)
...
17. Arnaud Tonus (FRA), Yamaha, 71, (-214)
...
19. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 64, (-221)
...
34. Valentin Guillod (SUI), Honda, 9, (-276)
...
39. Tom Koch (GER), KTM, 2 (-283)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE