Schock: Moto3-Hersteller Husqvarna steigt aus

Lucas Coenen (Husqvarna): Pole in St. Jean-d'Angély

Von Thoralf Abgarjan
Der belgische Husqvarna-Werksfahrer Lucas Coenen gewann das MX2 Qualifikationsrennen in St. Jean-d'Angély vor dem Franzosen Marc Antoine Rossi (GASGAS) und WM-Leader Kay de Wolf (Husqvarna). Längenfelder auf Platz 7.

Vor dem MX2-Qualifikationsrennen begann es zu regnen, so dass die Piste in St. Jean-d'Angély aufweichte und die Fahrer mit schlammigen Bedingungen zu kämpfen hatten.

Der französische Lokalmatador und momentan Vierte der MX2-WM-Tabelle, Yamaha-Werksfahrer Thibault Benistant, ging im Qualifikationstraining hart zu Boden, nachdem er in das Wrack seines gestürzten Landsmannes Tom Guyon (GASGAS) krachte. Beide Franzosen mussten medizinisch versorgt werden und beide konnten nicht zum Qualifikationsrennen antreten.

Bereits in der ersten Kurve nach dem Start zum Quali-Race krachte es, nachdem Sacha Coenen (KTM) die Kontrolle über sein Motorrad verlor und zu Boden ging. Sein Zwillingsbruder, der belgische Husqvarna-Werksfahrer Lucas Coenen, kam einigermaßen gut durch die erste Streckenpassage, ging in Führung und kontrollierte danach das Rennen von der Spitze. Lucas gewann das Rennen mit einem Vorsprung von 20 Sekunden vor Red Bull KTM-Werksfahrer Liam Everts und dem Franzosen Marc Antoine Rossi (GASGAS). Für Lucas Coenen war es bereits der zweite Sieg in einem Qualifikationsrennen in dieser Saison.

Nach dem Rennen wurde Liam Everts allerdings auf Platz 4 strafversetzt. Einzelheiten darüber sind im Moment noch nicht bekannt. 'Liamski' hatte im Qualifikationstraining mit 1:46 Min. die schnellste Rundenzeit vorgelegt. In das Qualifikationsrennen startete er auf Rang 4 und kämpfte sich bis auf Platz 2 nach vorne.

WM-Leader Kay de Wolf (Husqvarna) wurde im Chaos der ersten Kurve etwas aufgehalten und musste sich von Platz 8 aus nach vorn arbeiten. Der Niederländer beendete das Qualifikationsrennen auf Rang 4, wurde aber wegen der Penalty von Liam Everts auf Platz 3 gewertet.

Eine kämpferisch und fahrerisch starke Leistung zeigte erneut Simon Längenfelder (GASGAS), der das Qualifikationstraining auf Platz 3 beendete, dann aber im Quali-Race nicht gut aus dem Startgatter herauskam und sich aus dem Mittelfeld nach vorne arbeiten musste. Er setzte sich unter anderem gegen Yamaha-Werksfahrer Rick Elzinga durch und beendete das Rennen auf Platz 7.

MX2 Qualifikationsrennen St. Jean-d'Angély:

1. Lucas Coenen (B), Husqvarna
2. Marc Antoine Rossi (F), GASGAS
3. Kay de Wolf (NL), Husqvarna
4. Liam Everts (B), KTM
5. Andrea Adamo (I), KTM
6. Quentin Marc Prugnieres (F), Kawasaki
7. Simon Längenfelder (D), GASGAS
8. Mikkel Haarup (DK), Triumph
9. Ferruccio Zanchi (I), Honda
10. Oriol Oliver (E), KTM
11. Kay Karssemakers (NL), Fantic
12. Jens Walvoort (NL), KTM
13. Rick Elzinga (NL), Yamaha
...
34. (DNF) Sacha Coenen (B), KTM

DNS: Thibault Benistant (F), Yamaha
DNS: Tom Guyon (F), GASGAS


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Do. 25.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 25.07., 15:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Do. 25.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 25.07., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 25.07., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 25.07., 21:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 25.07., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2507054532
4