Frankreich GP: Tim Gajser (Honda) gewinnt Moto-1

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser gewann den ersten Lauf in Saint Jean d'Angely (Frankreich)

Tim Gajser gewann den ersten Lauf in Saint Jean d'Angely (Frankreich)

In der zweiten Runde des ersten Laufs ritt Polesetter Tim Gajser (Honda) den entscheidenden Angriff auf Arnaud Tonus (Yamaha), der im ersten Rennen den 'holeshot' gezogen hatte und gewann Moto-1 souverän.

7. Lauf zur Motocross-WM in Saint Jean d'Angely (Frankreich): Der Schweizer Arnaud Tonus (Yamaha) schoss wie eine Rakete aus dem Startgatter, gewann den 'holeshot' und fuhr auch danach ein fulminantes Rennen. Polesetter Tim Gajser (Honda) konnte zwar auch er nicht lange aufhalten, aber sein Duell gegen Antonio Cairoli fand auf Augenhöhe statt.

Cairoli würgte erneut seinen Motor ab und verlor den Anschluss an Leader Gajser.

Eine Woche nach seinem Podiumserfolg von Agueda (Portugal) befindet sich Tonus in Saint Jean d'Angely (Frankreich) erneut auf Podiumskurs.

An der Spitze fuhr Tim Gajser (Honda) ein unangefochtenes Rennen und gewann den ersten Lauf mit 6,6 Sekunden Vorsprung vor Cairoli, Tonus und einem ebenfalls starken Jeremy Seewer (Yamaha).

Dennis Ullrich (Husqvarna), der in Saint Jean d'Angely mit einer Wildcard startete, verfehlte die Punkteränge im ersten Durchgang knapp.

Alle Einzelheiten vom ersten MXGP-Lauf in Saint Jean d'Angely (Frankreich) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Arnaud Tonus gewinnt den Start vor Antonio Cairoli und Tim Gajser.

Noch 28 Min:
Tonus führt vor Cairoli, Gajser, Febvre, Seewer, Lupino, van Horebeek und Leok. Dennis Ullrich rangiert auf P26.

Noch 27 Min:
Führungswechsel! Gajser quetscht sich zunächst innen an Cairoli vorbei und überholt in der folgenden Runde an einer Bergauf-Passage Leader Tonus. Cairoli geht ebenfalls an Tonus vorbei auf Rang 2.

Noch 24 Min:
Paulin geht über das Vorderrad zu Boden und fällt auf P18 zurück.

Noch 22 Min:
Gajser führt mit 2,6 Sekunden Vorsprung vor Cairoli, Tonus, Febvre, Seewer, Lupino, Desalle, Leok, Lieber und Jasikonis.

Noch 17 Min:
Cairoli würgt seine KTM ab und verliert den Anschluss an Leader Gajser.

Noch 15 Min:
Seewer geht an Febvre vorbei auf Rang 4.

Noch 14 Min:
Gajser hat bereits einen Vorsprung von 7,5 Sekunden herausgefahren. Tonus (P3) kann den Anschluss an Cairoli auf Rang 2 halten.

Noch 9 Min:
Desalle geht an Febvre vorbei auf Rang 5.

Noch 8 Min:
Tonus hat nun Cairoli auf Rang 2 in Schlagdistanz.

Noch 7 Min:
Julien Lieber (P8) geht über das Vorderrad zu Boden.

Noch 5 Min:
Evgeny Bobryshev beendet sein Rennen an der Box.

Noch 2 Runden:
Desalle geht innen an Seewer vorbei und erreicht P4.

Letzte Runde:
Tim Gajser gewinnt den ersten Lauf mit 6,6 Sekunden Vorsprung vor Antonio Cairoli und Arnaud Tonus. Febvre nutzt einen Fehler Desalles und erreicht P5. Tanel Leok hat auf P9 liegend in der letzten Runde ein technisches Problem und fällt auf Rang 22 zurück.

Ergebnis MXGP Lauf 1, Saint Jean d'Angely (Frankreich):
1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
5. Romain Febvre (FRA), Yamaha
6. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
7. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
8. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
9. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
10. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
11. Ivo Monticelli (ITA), KTM
12. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
13. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
14. Shaun Simpson (GBR), KTM
15. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
16. Benoit Paturel (FRA), Kawasaki
17. Kevin Strijbos (BEL), KTM
18. Jordi Tixier (FRA), KTM
19. Anton Gole (SWE), Yamaha
20. Brian Bogers (NED), Honda
21. Maxime Desprey (FRA), Honda
22. Tanel Leok (EST), Husqvarna
23. Dennis Ullrich (GER), Husqvarna
...
31. (DNF): Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
32. (DNF): Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki

DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Max Anstie (GBR), KTM
DNS: Max Nagl (GER), KTM

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
20