Henry Jacobi (Yamaha): Motocross-Training in Lommel

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Henry Jacobi

Henry Jacobi

Der deutsche MXGP-Rookie Henry Jacobi absolvierte am Wochenende ein Training auf der berüchtigten GP-Piste von Lommel in Belgien.

Henry Jacobi hat am Wochenende einen Trainingstag auf der berüchtigten Piste von Lommel in Belgien absolviert. Der 23-jährige Deutsche aus dem italienischen Team MS Action M.C. Migliori war dort mit seiner 450er-Yamaha im tiefen Sand unterwegs und spulte bei guten äußeren Bedingungen mehrere Stints ab.

Lommel gilt im GP-Kalender seit Jahren als eine der physisch anstrengendsten Rennstrecken. Das Yamaha-Team von Jacobi hat dort wie viele andere WM-Mannschaften eine Basis. Von seiner Bandscheiben-Operation Anfang März hat sich der Thüringer glänzend erholt. Derzeit läuft in der Vorbereitung längst die Detailarbeit. In Lommel fuhr Jacobi auch wieder gegen die Stoppuhr, um ein Gefühl für seinen Speed über längere Distanzen zu bekommen.

Die Motocross-WM pausiert aktuell noch zumindest bis zum 9. August. Dann ist in Kegums in Estland – wie Lommel ebenfalls eine sandige Strecke – der erste Lauf nach der Corona-Pause angesetzt. Bis es tatsächlich soweit ist, könnten von Promoter Infront Moto Racing aber noch diverse Adaptionen erfolgen. Zuletzt wurde zum Beispiel der russische Grand Prix von August auf einen noch unbestimmten Termin im Herbst verlegt, der Lauf in China wurde komplett gestrichen.

Einziger Grand Prix-Fahrer im Rennbetrieb ist derzeit Weltmeister Tim Gajser (23). Der HRC-Honda-Werksfahrer hat am vergangenen Wochenende in Slowenien am ersten Lauf zur nationalen Meisterschaft teilgenommen. Bei der offenen tschechischen Meisterschaft in Dalecin am 28. Juni haben neben Routinier Max Nagl auch bereits Werks-Asse wie Tom Vialle und René Hofer (Red Bull-KTM) genannt.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.07., 12:45, Motorvision TV
Classic
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 10.07., 13:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm