Tommy Searle verzichtet auf Europa-Start

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Searle kommt doch nicht nach Europa

Searle kommt doch nicht nach Europa

Völlig überraschend hat Tommy Searle heute seinen Einsatz bei den ersten drei WM-Läufen abgesagt.

Eigentlich sollte der Brite Tommy Searle die ersten drei WM-Läufe in Europa fahren, bevor in den USA die Outdoor-Meisterschaft startet. So hätte er noch einmal die Möglichkeit gehabt, sich optimal für seine neue Aufgabe in den Staaten vorzubereiten.

Doch heute hat der MX2-Vizeweltmeister überraschend seinen Einsatz abgesagt. «Tommy und sein Manager Jamie Dobb haben entschieden, dass er doch nicht bei den ersten drei Rennen der Weltmeisterschaft starten wird», so KTM-Sportdirektor Pit Beirer über den plötzlichen Sinneswandel von Searle.

«Der technische Stand der Motorräder, die in den USA und hier bei uns eingesetzt werden, ist nahezu identisch», erklärt Beirer. «Die Unterschiede liegen hauptsächlich beim verwendeten Benzin und der Auspuffanlage. Aus unserer Sicht wäre es eine ideale Vorbereitung für Tommy gewesen, und wir finden es schade, dass er nun doch nicht kommt.»

Searle hätte sogar seinen eigenen Mechaniker aus den USA mitbringen können und selbstverständlich keinerlei Kosten tragen müssen. Es gab zwar noch keinen bestätigten Startplatz von Youthstream, doch die Chancen standen alles andere als schlecht. Beirer abschliessend zu dem Meinungsumschwung seines Piloten: «Schade, aber wir möchten niemanden zum Fahren zwingen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
8DE