Jordi Tixier (KTM): Team 'JT911' und Sarholz

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Die neue Werkstatt von Jordi Tixier

Die neue Werkstatt von Jordi Tixier

Der MX2-Weltmeister des Jahres 2014, Jordi Tixier, nutzte die Corona-Zwangspause, um sich in Frankreich ein eigenes Team aufzubauen. Bei den ADAC MX Masters soll er trotzdem für das deutsche Sarholz-Team starten.

Nach den vielen Terminverschiebungen wegen der Corona-Pandemie sind die Ereignisse der ADAC MX Masters etwas in den Hintergrund gerückt. Doch die nach der WM hochkarätigste europäische Motocross-Serie wurde bisher noch nicht abgesagt. Allerdings kollidiert der letzte Masters-Kalender mit den jüngsten Corona-Bestimmungen, die Mitte Juni festgelegt wurden. Darin heißt es, dass bis Ende Oktober keine Großveranstaltungen durchgeführt werden dürfen. Die ADAC MX Masters sollten am 6. September in Drehna beginnen. Es bleibt abzuwarten, wie die weitere Entwicklung verläuft und ob die Serie ggf. auch auf Strecken in Tschechien oder der Slowakei ausweichen kann.

Für hochkarätigen Sport wäre zweifellos gesorgt, denn die Masters warten mit einem starken Starterfeld auf. Das deutsche Sarholz-KTM Team hatte in diesem Jahr sogar den Weltmeister des Jahres 2014, Jordi Tixier, gewinnen können. Max Nagl (KTM) ist derzeit in Top-Form und wäre ebenfalls ein Zuschauermagnet für die Serie.

Tixier nutzte übrigens die Corona-Pause, um sich in Frankreich eine eigene Team-Infrastruktur aufzubauen. 'JT911' heißt das Team, mit dem er die WM-Läufe bestreiten will. In den sozialen Medien präsentierte Tixier nun seine neuen Werkstätten. «Ich denke, es ist an der Zeit, mein neues Team 'JT911' vorzustellen. Es steckt sehr viel Arbeit drin, aber es gibt jetzt eine neue Werkstatt, ein Büro und einen Transporter.»

SPEEDWEEK.com fragte im Sarholz-Team nach, ob und wie die Zusammenarbeit mit Tixier fortgesetzt wird. Teamchef André Sarholz erklärte: «In der WM fährt er für sein eigenes Team. Das ist für uns und für ihn logistisch einfacher. Wir unterstützen ihn bei der WM mit diversen Teilen und bei den Masters startet er für das Sarholz-KTM-Team. Das ist am Ende ein gutes Paket für beide Seiten.»

Terminplan ADAC MX Masters, Stand 14.5.2020
5.-6. September: Drehna
12.-13. September: Gaildorf
tba:
Möggers
Tensfeld
Bielstein

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE