Tim Gajser (Honda): Verwundert über neuen Terminplan

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser

Tim Gajser

Honda-Star Tim Gajser äußert sich skeptisch über den adaptierten Kalender der Motocross-WM nach der Corona-Pandemie.

Die Motocross-WM wird am 9. August in lettischen Kegums fortgesetzt. Dort finden dann innerhalb von nur acht Tagen gleich drei Veranstaltungen statt. Kegums ist eine sandige Piste, die mit den Strecken im Benelux-Raum durchaus vergleichbar ist.

Weltmeister Tim Gajser (HRC Honda) äußert sich nun erstmals über den neuen Kalender: «Ich war wirklich überrascht, als ich den neuen Kalender gesehen habe», stellt der 24-Jährige fest. «Speziell überrascht hat mich, dass wir gleich drei Rennen im tiefen Sand von Kegums und auch drei Rennen in Lommel fahren werden. Aber es ist wie es ist. Ich weiß, dass ich bis dahin emsig im tiefen Sand arbeiten muss, um so bereit wie nur möglich zu sein.»

Gajser (23) sagt weiter: «Ich freue mich jetzt aber einfach nur, dass es mit den Rennen wieder losgeht.»

Was Gajser mit seinen Aussagen andeutet, jedoch nicht ausspricht, ist die Tatsache, dass der Kalender somit durchaus dem niederländischen Tabellenführer Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) und anderen Sandfahrern in die Karten spielt. Denn: Aktuell werden mit Kegums, Lommel und auch Neuquen gleich acht der 15 geplanten Rennen im neuen Kalender auf Sandpisten ausgetragen.

Aber: Gajser hat am 8. März ausgerechnet im tiefen Sand von Valkenswaard den ersten Lauf souverän vor Herlings für sich entschieden und den Niederländer während des gesamten Rennens auf Distanz gehalten.

Honda-Werkspilot Tim Gajser hat seit der Corona-Pause bereits einiges an Rennpraxis gesammelt. Er bestritt zuletzt auf der ehemaligen Grand Prix-Strecke von Orehova Vas nahe Marburg einen Event zur slowenischen Meisterschaft. In der MXGP-Tabelle liegt Gajser nach zwei Events in Matterley Basin und Valkenswaard mit neun Punkten Rückstand auf Rang 2 hinter Jeffrey Herlings.

Motocross-WM-Kalender 2020 (Stand: 11. Juli):
01.03.2020 - Großbritannien, Matterley Basin, EMX125, WMX
08.03.2020 - Niederlande, Valkenswaard, EMX250, WMX
09.08.2020 - Lettland, Kegums
12.08.2020 - Lettland, Kegums
16.08.2020 - Lettland, Kegums
06.09.2020 - Türkei, Afyonkarahisar
16.09.2020 - Faenza, Italien
20.09.2020 - Faenza, Italien
27.09.2020 - Matterley Basin, Großbritannien*
04.10.2020 - Mantua, Italien
11.10.2020 - intu Xanadú-Arroyomolinos, Spanien
18.10.2020 - Lommel, Belgien
21.10.2020 - Lommel, Belgien
25.10.2020 - Lommel, Belgien
01.11.2020 - Pietramurata, Italien
22.11.2020 - Neuquen, Argentinien
offen: Orlyonik, Russland*
offen: Agueda, Portugal*

* Fettschrift: Noch nicht bestätigt

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
19