GasGas 2021: Pauls Jonass statt Glenn Coldenhoff?

Von Günther Wiesinger
Motocross-WM MXGP
Das Standing Construct Team 2020: Coldenhoff und Monticelli

Das Standing Construct Team 2020: Coldenhoff und Monticelli

Die Pierer Mobility AG tritt in der Motocross-WM 2020 erstmals mit drei Marken auf. Da der letztjährige WM-Dritte Coldenhoff Konkurrenz-Angebote hat, könnte ihm 2021 im MXGP-Team Pauls Jonass nachfolgen.

Das Unternehmen Pierer Mobility AG hat sich 2013 die Marke Husqvarna einverleibt, im September 2019 zuerst 60 Prozent am spanischen Motorradhersteller GasGas gekauft und inzwischen auch die restlichen 40 Prozent übernommen. Unter dem Motto «Ready to Race» wurde im Herbst bei GasGas ein stattliches Motorsportprogramm vom Stapel gelassen, mit Beteiligungen am Trialsport, in der Enduro-Szene (2021 mit Taddy Blaszusiak), im Rallye-Sport (Dakar mit Laia Sanz) – und erstmals auch im Motocross.

Am 26. Juli hat GasGas Factory Racing im internationalen Motocross-Sport Geschichte geschrieben, weil die bisher in erster Linie in der Trial- und Enduroszene bekannt gewordene Marke dank dem Standing Construct Team mit Glenn Coldenhoff beim Rennen im Motorsportpark Gelderland Midden in der Dutch International Championship ein 2-1-Resultat erkämpft hat. Somit eroberte der Niederländer Coldenhoff den Gesamtsieg und bescherte der neuen GasGas Factory Racing MC 450F den ersten Sieg. Teamkollege Ivo Monticelli schaffte im zweiten Lauf einen starken siebten Platz, während in der MX2-Division der deutsche GasGas-Werksfahrer Simon Längenfelder im ersten Lauf Platz 5 einheimste und dann Gesamtsiebter wurde.

In der MXGP-WM 2020, die am 9. August in Kegums/Lettland fortgesetzt wird, engagiert sich GasGas in diesem Jahr mit dem Standing Construct GasGas Factory Racing und den Athleten Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli.

Diese MXGP-Paarung ist aber für 2021 noch nicht gesetzt. Denn die Erfolge von Coldenhoff haben auch bei der Konkurrenz Begehrlichkeiten geweckt.

«Wir sind uns mit Coldenhoff noch nicht einig. Er hat ein Angebot von den Konkurrenten. Dieser Vertrag ist noch nicht in trockenen Tüchern», bestätigte Pit Beirer, Motorsport-Direktor von KTM, Husqvarna und GasGas im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Es könnte sich aber eine interne Ersatzlösung anbahnen, wenn Pauls Jonass eventuell auf der Husqvarna-Seite frei wird.»

Der Vertrag von Jonass läuft aus, er könnte im Husky-MXGP-Werksteam 2021 durch MX2-Vizeweltmeister Thomas Kjer Olsen ersetzt werden.

«Pauls Jonass ist ein ehemaliger KTM-Weltmeister; er hätte somit in unserer Firmengruppe immer den Vorzug gegenüber Fahrern von außen. Unser Ziel muss jetzt einmal sein, den neuen Vertrag mit Coldenhoff abzuschließen, weil er 2019 immerhin MXGP-WM-Dritter war und echt richtig gut fährt. Darum fällt er natürlich nicht nur uns auf. Das ist ja logisch; er hat auch Konkurrenz-Angebote. Glenn ist ein netter Kerl, er fährt ausgezeichnet, und er ist jetzt genau auf dem Sprung, wo er sich demnächst mit einem Gajser, Herlings, Prado oder Cairoli messen kann. Er war da zwischendrin, er hat aber inzwischen auch die Beständigkeit für Podestplätze geholt. Für ihn geht es jetzt darum zu beweisen, dass er nicht nur auf dem Podium steht, wenn zwei stürzen, sondern dass er es aus eigener Kraft und aus seinem Speed heraus schafft. Da sind wir eh gespannt, wenn es am 9. August in Lettland wieder losgeht.»

WM-Stand MXGP 2020 (nach 2 Rennen)

1. Jeffrey Herlings, KTM, 94
2. Tim Gajser, Honda, 85
3. Tony Cairoli, KTM, 68
4. Clement Desalle, Kawasaki, 60
5. Gautier Paulin, Yamaha, 58
6. Glen Coldenhoff, GasGas, 56
7. Arminas Jasikonis, Husqvarna, 53
8. Jorge Prado, KTM, 47
9. Jeremy Seewer, Yamaha, 42
10. Jeremy van Horebeek, Honda, 39
13. Pauls Jonass, Husqvarna, 26
14. Henry Jacobi, Yamaha, 23
16. Arnaud Tonus, Yamaha, 23
23. Ivo Monticelli, GasGas, 6

WM-Stand MX2 (nach 2 Rennen)

1. Tom Vialle, KTM, 87
2. Jago Geerts, Yamaha, 82
3. Jed Beaton, Husqvarna, 74
4. Maxime Renaux, Yamaha, 61
5. Rene Hofer, KTM, 5
6. Mikkel Haarup, Kawasaki, 52
7. Thomas Kjer Olsen, Husqvarna, 51
8. Ben Watson, Yamaha, 48
9. Conrad Mewse, KTM, 48
10. Jeremy Sydow, GasGas, 35
17. Simon Längenfelder, GasGas, 16

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
19