Motocross-WM in Mantova: Wieder mit 1000 Fans

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Tony Cairoli zu Beginn der Saison in Mantova

Tony Cairoli zu Beginn der Saison in Mantova

In Mantova werden ab dem kommenden Sonntag wieder drei MXGP-Events in Serie abgehalten, die Rahmenbedingungen haben sich im Vergleich zu Faenza kaum geändert.

Die Motocross-WM nimmt am Sonntag auf dem Gelände des «Motoclub Mantovano Tazio Nuvolari» wieder Fahrt auf. Wie in Kegums und in Faenza wird auch in der Lombardei ein Grand Prix unter der Woche an einem Mittwoch eingeschoben. Die Rennen werden als «Grand Prix der Lombardei», «Grand Prix der Stadt Mantova» und als «Grand Prix von Europa» beworben.

Ähnlich wie zuletzt in Faenza vor zehn Tagen wird auch in Mantova – diesmal jedoch von Beginn an – ein Kontingent von 1000 Fans an der Rennstrecke erlaubt sein. Der Zutritt in das Fahrerlager bleibt wegen den Corona-Maßnahmen jedoch weiterhin gesperrt. Die sandige und sehr wellige Piste soll zwischen den drei Events wie in Kegums leicht adaptiert werden.

Die beiden letzten Grand Prix in Mantova konnten Weltmeister Tim Gajser (2016) und Red Bull-KTM-Hoffnung Antonio Cairoli (2019) für sich entscheiden. Gajser kam 2019 nach Problemen nur auf die Ränge 6 und 10.

Interessant: Der Slowene musste sich beim Vorbereitungsrennen im Februar 2020 in einem Rennen seinem australischen HRC-Honda-Teamkollegen Mitchell Evans geschlagen geben. Gajser fehlen auf Cairoli aktuell sieben WM-Punkte.

Achtung: An der Rennstrecke von Mantova wird es diesmal wegen der Abstands- und Hygieneregeln in Bezug auf Covid-19 keine Ticketstände geben. Über die Website www.motocrossmantova.com können die Tickets vorab bestellt und auch gekauft werden.

Das System gibt nur Karten für exakt 1000 Personen aus. Bei Komplikationen steht auch ein Service-Telefonnummer zur Verfügung. Ein Ticket für den Sonntag, den 27. September, kostet 61 Euro. Für den Samstag spuckt das System einen Preis von 41 Euro aus.

MXGP-Kalender (Stand 17. September 2020)

27.09.2020 - Italien, Mantova, EMX250, WMX
30.09.2020 - Italien, Mantova, EMX250, WMX
04.10.2020 - Italien, Mantova, EMX125, EMX250
11.10.2020 - Spanien, Xanadu, EMX125, EMX250
18.10.2020 - Belgien, Lommel, EMX125, EMX250
21.10.2020 - Belgien, Lommel, EMX125, EMX250
25.10.2020 - Belgien, Lommel, EMX125, bLUCRU
01.11.2020 - Italien, Pietramurata, EMX OPEN, WMX
04.11.2020 - Italien, Pietramurata, EMX OPEN, EMX2t
08.11.2020 - Italien, Pietramurata, EMX OPEN, EMX2t

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 04.12., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE