Thomas Kjer Olsen (Husky): Zweijahresvertrag in MXGP

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Skandinavische Eintracht mit Antti Pyrhönen und Thomas Kjer Olsen

Skandinavische Eintracht mit Antti Pyrhönen und Thomas Kjer Olsen

Wegen des Alterslimits von 23 Jahren wird Thomas Kjer Olsen in die MXGP-Klasse wechseln. Jetzt erhielt der Däne einen Zweijahresvertrag im Husqvarna Werksteam. 'ICE One Racing' wird 2021 mit Olsen und Jasikonis antreten.

Seit seinem Einstieg in die MX2-WM vor vier Jahren ist der Däne fester Bestandteil des Husqvarna-Werksteams. Im nächsten Jahr steht für Thomas Kjer Olsen wegen des Alterslimits von 23 Jahren der Aufstieg in die MXGP an.

In den letzten Monaten wurde bereits darüber spekuliert, ob der zur Zeit verletzte Husqvarna-Werksfahrer Pauls Jonass ins GasGas-Werksteam an die Stelle von Glenn Coldenhoff wechselt. Coldenhoff wird seinerseits mit Yamaha in Verbindung gebracht. Louis Vosters, Inhaber des Wilvo Yamaha Werksteams, hat schon Anfang August sein Interesse an Coldenhoff bekundet. «Insgeheim wäre das sehr schön, das gebe ich zu. Mir persönlich würde das sehr gut gefallen.»

Thomas Kjer Olsen wird also ab der kommenden Saison für das Team 'ICE One Racing' von Kimi Räikkönen starten.

Während meiner gesamten MX2-Karriere bin ich bei Husqvarna und wir waren sehr erfolgreich. Jetzt freue ich mich auf die MXGP-Klasse. Die Husqvarna FC 450 ist ein tolles Bike. Sie ist leicht und hat viel Leistung. Wegen meiner Größe und Statur wird sie gut zu meinem Fahrstil passen», zeigte sich der Däne optimistisch.

Sein neuer Teamchef wird Antti Pyrhönen sein. Der Finne ergänzt: «Wir beobachten Olsen, seit er 2017 mit Husqvarna in der MX2-WM anfing. Er passt perfekt in unser Team an der Seite von Arminas Jasikonis. Olsen ist fit, schnell und kräftig. Er wird die Möglichkeiten der FC 450 nutzen können.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
6DE