David Luongo (Infront) zum MXGP-Auftakt 2021 in Oman

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Losail war 2016 der bisher letzte Halt der MXGP-WM im Mittleren Osten

Losail war 2016 der bisher letzte Halt der MXGP-WM im Mittleren Osten

In der vergangenen Woche legten FIM und Infront Moto Racing den provisorischen Kalender für die Motocross-WM 2021 vor – mit Saisonauftakt in Oman im Mittleren Osten.

Die MXGP-WM wird laut provisorischem Kalender 2021 erstmals seit 2016 in den Mittleren Osten zurückkehren: Der Grand Prix von Oman ist einer von vier neuen Schauplätzen, die für nächstes Jahr geplant sind. Viel hängt aber von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Promoter Infront Moto Racing hat den Saisonstart schon um einen Monat nach hinten verschoben: Der Trip nach Oman ist für den 3. April 2021 geplant.

«Die Gespräche liefen schon seit ein paar Monaten. Es ist ein fantastisches Gefühl, jetzt zum Abschluss gekommen zu sein», freute sich Infront-CEO David Luongo. «Der Grand Prix wird von den nationalen Sportbehörden und einem lokalen Promoter unterstützt. Der Grand Prix wird im Großraum Maskat stattfinden und direkt erreichbar sein. Oman ist ein wundervolles Land mit einer langen Geschichte und wunderschönen Landschaften. Wir können den Saisonauftakt kaum erwarten.»

Zur Lage der GP-Strecke ist wenig bekannt, aber Maskat verfügt aktuell über eine Motocross-Strecke neben dem «Muscat International Airport» und nur einige wenige Kilometer östlich des Stadtzentrums. Die Motocross-WM machte zuletzt von 2013 bis 2016 im Mittleren Osten Halt, als der Katar-GP auf der Anlage des Losail International Circuit ausgetragen wurde.

Oman liegt südwestlich von Katar, Dubai und Abu Dhabi. «Oman ist im Mittleren Osten eines der proaktivsten Länder im Hinblick auf den Motorsport, mit vielen Rallye-, Auto- und Bike-Touren in der Wüste, an der Küste oder in den Bergen», betonte Luongo. «Wir bringen die MXGP-WM in ein neues Land, wo die Fans eine Leidenschaft für Motorsport haben.»

In Losail wurde Temperatur-bedingt noch unter Flutlicht gefahren, laut Luongo ist das in Oman nicht vorgesehen: «Es wird ein Zwei-Tages-Format am Freitag und Samstag. Wir haben nicht geplant, es als Nachtrennen auszutragen.»

Die Motorsport-Events in Katar, von der MotoGP- über MXGP bis zur Superbike-WM, zogen bisher wenig Zuschauer an. Nach Auslaufen des Vertrags zwischen dem katarischen Motorsportverband QMMF und Promoter Infront Moto Racing (damals noch Youthstream) verfiel die eigens gebaute Motocross-Strecke. Danach wurde die MXGP-WM mit Kuwait (GP-Track-Designer Greg Atkins baute kürzlich eine Strecke im neuen Motor City Circuit) und jetzt Oman in Verbindung gebracht. Luongo schließt aber auch eine Rückkehr nach Losail in Zukunft nicht aus: «Wir haben noch immer ein gutes Verhältnis zum QMMF und Losail, sag niemals nie.»

Provisorischer WM-Kalender 2021, Stand 11.11.2020:

03. April - Oman, Barka, MXGP, MX2
25. April - ITA, tba, MXGP, MX2, WMX, EMX125
09. Mai - POR, Agueda, MXGP, MX2, EMX125
23. Mai - NED, Oss, MXGP, MX2, EMXOPEN
30. Mai - GER, Teutschenthal, MXGP, MX2, EMX125, EMX250
13. Juni - RUS, Orlyonok, MXGP, MX2, EMX250, EMXOPEN
20. Juni - LAT, Kegums, MXGP, MX2, EMX250, EMXOPEN
04. Juli - Indonesien, Jakarta, MXGP, MX2,
11. Juli - Indonesien, Semarang, MXGP, MX2
25. Juli - CZE, Loket, MXGP, MX2, WMX, EMX85, EMX65
01. August - BEL, Lommel, MXGP, MX2, WMX, EMX250, EMX2t
08. August - SWE, Uddevalla, MXGP, MX2, EMX125, EMX250
22. August - FIN, Iitti-Kymi-Ring, MXGP, MX2,EMX125, EMX250
29. August - RUS, St. Petersburg, MXGP, MX2, EMX125, EMX250
12. September - TUR, Afyonkarahisar, MXGP, MX2, WMX, EMXOPEN, EMX2t
19. September - China, tba, MXGP, MX2
10. Oktober - FRA, St Jean d'Angély, MXGP, MX2, EMX125, EMX250
17. Oktober - ESP, Xanadu, MXGP, MX2, WMX, EMX125
31. Oktober - tba, MXGP, MX2, EMXOPEN, EMX2t
14. November - Argentinien, Neuquen, MXGP, MX2

Motocross der Nationen 2021:
26. September - ITA, Imola

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
6DE