SM Action Migliori wechselt von Yamaha zu GasGas

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Das italienische Privatteam 'SM Action Mc Migliori Racing' wechselt von Yamaha zu GasGas

Das italienische Privatteam 'SM Action Mc Migliori Racing' wechselt von Yamaha zu GasGas

Nach einer erfolgreichen Saison mit Maxime Renaux, der für das Team SM Action Migliori WM-Bronze holte, gab das Team nun den Wechsel von Yamaha zu GasGas bekannt. Das Fahrer-Lineup wurde noch nicht bekanntgegeben.

Das italienische Privatteam 'SM Action Mc Migliori Racing' ist mit 4 Jahren noch ein sehr junger Rennstall im Grand-Prix-Zirkus. Die Mannschaft war in dieser Saison die Teamheimat des Thüringers Henry Jacobi. Jacobi startete gut in die Saison, haderte aber nach dem Corona-Lockdown mit den Nachwirkungen mehrerer Trainingsverletzungen, die er sich noch während der Rennpause zugezogen hatte, darunter zwei Gehirnerschütterungen, einen Bruch im Fuß sowie eine Rückenverletzung, die sogar operiert werden musste. Nach dem Neustart der Saison war Jacobi noch nicht 100 Prozent fit. Bei einem weiteren Sturz in Lommel kugelte er sich die Schulter aus, was für ihn das Saisonende bedeutete. Jacobis Einstand in die MXGP verlief insgesamt unglücklich. Sein Engagement wurde für nächstes Jahr nicht verlängert.

Erfolgreicher verlief für das Team die Saison in der MX2-Klasse. Maxime Renaux holte WM-Bronze. Yamaha warb den Franzosen für das Kemea-Yamaha-Werksteam ab. Er wird nächstes Jahr Teamkollege von Jago Geerts sein.

'SM Action Mc Migliori Racing' will künftig weiterhin in beiden WM-Klassen agieren sowie in der EMX Europameisterschaft aktiv sein, allerdings mit einem anderen Hersteller: Der KTM-Tochter GasGas!

Mit welchem Fahrer-Lineup das Team antreten wird, ist derzeit noch ungewiss. Nach dem Wechsel von Renaux und dem Ende des Jacobi-Engagements müssen beide Fahrerplätze noch besetzt werden.

Der italienische EMX250-Pilot Andrea Adamo hat bereits einen Mehrjahresvertrag. Dass er in die MX2-WM wechselt, wäre ein denkbares Szenario.

Das Team zeigt sich motiviert: «Wir sind bereit, mit der MC 250 F auszurücken und freuen uns auf die neue Herausforderung», verbreitete das Team über die sozialen Medien.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE