Coldenhoff mit Anlaufschwierigkeiten in Montevarchi

Von Johannes Orasche
Glenn Coldenhoff auf dem Podium von Montevarchi

Glenn Coldenhoff auf dem Podium von Montevarchi

Yamaha-Neuzugang Glenn Coldenhoff hatte bei seinem Auftritt bei der Prestige-Italienmeisterschaft auf pickelhartem Geläuf in Montevarchi seine Probleme.

Der Auftakt zur Motocross-WM 2021 soll am 13. Juni im russischen Orlyonok über die Bühne gehen. Einige Top-Cracks nehmen nun daher auch wieder ihre Vorbereitung in Form von Renneinsätzen auf. Auch am Wochenende in Montevarchi im Rahmen der italienischen Prestige-Meisterschaft waren einige Stars am Start.

Die herausragenden Namen waren diesmal MXGP-Champion Tim Gajser (24) auf seiner Werks-Honda, der beide 450er-Rennen für sich entscheiden konnte, und Yamaha-Factory-Neuzugang Glenn Coldenhoff (30). Der Niederländer kam auf der pickeharten Strecke auf die Plätze 3 und 2, hatte dabei aber einiges zu tun.

Im ersten Rennen musste sich Coldenhoff zunächst Alessandro Lupino beugen und später drängten ihn auch noch Samuele Bernardini, Alvin Ostlund und vor allem Yamaha-Privatier David Philippaerts, der 450er-Weltmeister von 2008, der noch als Hobby-Fahrer auftritt.

«Vor allem der erste Durchgang war für mich ein sehr hartes Rennen, auch der Start war nicht so gut», stellte «The Hoff» fest. «Ich hatte von Beginn an Probleme. Wir sind genau deswegen hier, damit wir eine Abstimmung für diese Verhältnisse finden. Wir müssen uns sicher noch genauer mit dem Set-up für harte Pisten wie hier beschäftigen. Die Piste war wirklich rutschig und ich habe mich im ersten Rennen definitiv nicht gut gefühlt.»

«Im zweiten Lauf war das Gefühl dann schon deutlich besser», versicherte der Yamaha-Werksfahrer. «Wir haben gemeinsam mit dem Team gute Entscheidungen getroffen. Ich habe mich von P6 nach dem Start auf Rang 2 gekämpft. Es war ein guter Fight.»

Ergebnis MXGP, Montevarchi:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 1-1
2. Glenn Coldenhoff (NL), Yamaha, 3-2
3. Alessandro Lupino (I), KTM, 2-3
4. David Philippaerts (I), Yamaha, 4-4

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 00:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mo.. 18.10., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 18.10., 01:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 18.10., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 18.10., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 03:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo.. 18.10., 04:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 18.10., 04:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 18.10., 05:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 18.10., 05:25, ServusTV Österreich
    Bares für Rares
» zum TV-Programm
7DE