Jorge Prado: Set-up-Fehltritt in Matterley Basin

Von Adam Wheeler
Jorge Prado in Matterley Basin

Jorge Prado in Matterley Basin

Red Bull-KTM-Star Jorge Prado stand in der MXGP-Saison 2021 noch nicht auf dem Podest. Zuletzt haderte er nach Platz 7 im zweiten Lauf von Matterley Basin mit der Fahrwerks-Abstimmung.

Nach zwei Runden der MXGP-WM 2021 wartet Jorge Prado noch auf sein erstes Podium der Saison. Der zweifache MX2-Weltmeister bestreitet auf der KTM 450 SX-F sein zweites Jahr in der Königsklasse. Im Vorjahr gelangen ihm in acht Grand Prix sieben Podestplätze, ehe er positiv auf Covid-19 getestet wurde und den Rest der verkürzten Saison verpasste.

In den vier Läufen in Orlyonok und Matterley Basin sammelte Prado 2021 die Ränge 9, 8, 2 und 7. Der Spanier verriet nach dem vergangenen Wochenende in Großbritannien, wo er im zweiten Lauf aus dem Kampf um die Podestplätze bis auf P7 zurückfiel, dass sich die Strecke weniger technisch präsentierte als erwartet. Denn der Boden war aufgrund der angekündigten Regenschauer, die allerdings erst Stunden nach Rennende einsetzten, weniger tief aufgelockert und bearbeitet worden. Die Fahrwerks-Abstimmung schränkte Prados Chancen auf den ersten Podestplatz des Jahres ein.

«Körperlich fühlte ich mich im zweiten Lauf stark, was für die kommenden Rennen positiv ist, aber ich hatte nicht dieses Gefühl mit dem Bike oder Set-up», schilderte der 20-jährige KTM-Star aus dem Lager von De Carli. «Es war für mich zu schwierig einzulenken, das Gas aufzudrehen und mit den anderen mitzuhalten, wenn sie voll drauf gingen. Ich war zu langsam, selbst wenn ich etwas mehr Risiko nahm. Das müssen wir uns anschauen. Wir werden weiter arbeiten. Es wird kommen. Ich bin am richtigen Ort», bekräftigte er.

Im Vorfeld war Prado überzeugt, dass sein Basis-Set-up sich an die Bedingungen anpassen könne. Am Ende blieb aber die Enttäuschung, weil seine Red Bull-KTM-Teamkollegen Tony Cairoli (1.) und Jeffrey Herlings (3.) beide in den Top-3 landeten. AAls WM-Fünfter liegt Prado aktuell 32 Punkte hinter Spitzenreiter Tim Gajser (Honda) zurück.

Grand-Prix-Wertung Matterley Basin:

1. Antonio Cairoli (I), KTM, 1-3
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 4-1
3. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 3-4
4. Romain Febvre (F), Kawasaki, 7-2
5. Jorge Prado (E), KTM, 2-7
6. Pauls Jonass (LAT), GASGAS, 6-6
7. Jeremy Seewer (CH), Yamaha, 8-5
8. Glenn Coldenhoff (NL), Yamaha, 5-9
9. Ben Watson (GB), Yamaha, 11-10
10. Alessandro Lupino (I), KTM, 9-13
...
18. Henry Jacobi (D), Honda, 35-14

WM-Stand nach Runde 2:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 93
2. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 78, (-15)
3. Romain Febvre (F), Kawasaki, 73, (-20)
4. Antonio Cairoli (I), KTM, 65, (-28)
5. Jorge Prado (E), KTM, 61, (-32)
6. Jeremy Seewer (CH), Yamaha, 60, (-33)
7. Alessandro Lupino (I), KTM, 54, (-39)
8. Pauls Jonass (LAT), GASGAS, 50, (-43)
9. Thomas Kjer Olsen (DK), Husqvarna, 43, (-50)
10. Glenn Coldenhoff (NL), Yamaha, 42, (-51)
11. Jeremy van Horebeek (B), Beta, 39, (-54)
12. Arnaud Tonus (CH), Yamaha, 31, (-62)
...
22. Henry Jacobi (D), Honda, 7, (-86)
...
26. Valentin Guillod (CH), Yamaha, 1, (-92)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 00:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 11.08., 00:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 11.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 11.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT