Fantic-Werksteam präsentiert Fahrer-Aufgebot für 2022

Von Thoralf Abgarjan
Das Fantic Werksteam schickt 2022 5 Fahrer in 3 Klassen ins Rennen

Das Fantic Werksteam schickt 2022 5 Fahrer in 3 Klassen ins Rennen

Das Fantic Werksteam wird im nächsten Jahr in der MXGP WM mit EMX250-Champion Nicholas Lapucci an den Start gehen. In den Europameisterschaftsklassen EMX250 und EMX125 ist das Team gut aufgestellt.

Fantic-Werksfahrer Hakon Osterhagen dominierte die EMX125 Europameisterschaft, bevor ihn ein im Training zugezogener schwerer Beinbruch einbremste. Osterhagen bleibt im Fantic Maddii Racing Werksteam, wird aber in die EMX250 wechseln. Sein Teamkollege wird sein norwegischer Landsmann Cornelius Tondel werden, der diese Saison auf Yamaha auf Rang 6 beendete.

Nicholas Lapucci, der mit seinem Zweitakt-Motorrad die EMX250 in diesem Jahr dominierte, wird 2021 in die MXGP WM aufsteigen und zugleich auf die Viertakt-Fantic XXF 450 4T wechseln. Der Italiener erhielt einen Einjahresvertrag als Werksfahrer.

In der EMX125 wird das Fantic Factory Team mit dem Franzosen Alexis Fueri und dem talentierten Niederländer Cas Valk antreten.

Team Manager Marco Maddii erklärte: «Wir freuen uns sehr, mit Nicholas unser Debüt in der MXGP geben zu können. Das ist eine große Herausforderung, aber wir werden unser Bestes geben, um in der Königsklasse des Motocross zu bestehen. Wir haben auch einen großen Schritt in der Europameisterschaft gemacht. Mit Fueri und Valk in der EMX125, Tondel und Osterhagen in der EMX250 sind wir gut aufgestellt. Wir haben vier konkurrenzfähige Fahrer. Mit dem Wintertraining haben wir bereits begonnen. Das Gefühl auf den Bikes ist jetzt schon gut.»

Das Fantic-Aufgebot 2022 im Überblick:

Marco Maddii - Team Manager
Nicholas Lapucci - MXGP
Hakon Osterhagen - EMX250
Cornelius Tondel - EMX250
Cas Valk - EMX125
Alexis Fueri - EMX125


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.02., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 02.02., 15:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Do.. 02.02., 15:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Do.. 02.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Do.. 02.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 17:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 20:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Do.. 02.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3