MotoGP: VR46 bleibt der Vision treu

Maxime Renaux (Yamaha) gewinnt Lauf 1 vor Gajser

Von Thoralf Abgarjan
Der amtierende MX2-Weltmeister Maxime Renaux (Yamaha) gewann den ersten Lauf von Arroyomolinos (Spanien) vor WM-Leader Tim Gajser (Honda) und Lokalmatador Jorge Prado (GASGAS).

9. Lauf der Motocross-WM in Arroyomolinos (Spanien): Unter dem Jubel der zahlreichen Fans an der Strecke gewann Lokalmatador Jorge Prado (GASGAS) den Holeshot zum ersten MXGP-Lauf im spanischen Arroyomolinos. Noch in der ersten Runde setzte sich der amtierende MX2-Champion und MXGP-Rookie Maxime Renaux an die Spitze und führte das Rennen von der ersten bis zur letzten Runde an. Zu Beginn des ersten Laufs setzte sich mit Renaux, Gajser und Prado ein Trio an der Spitze ab. Gajser versuchte bis zur Hälfte des Rennens, die Führung zu übernehmen, doch er fand keinen Weg am Franzosen vorbei. Renaux blieb cool und gewann mit einem Vorsprung von 3,5 Sekunden vor Gajser und Prado.

Lokalmatador Jorge Prado versuchte seinerseits, die Lücke zu Gajser und Rang 3 zu schließen, er kam aber nicht nah genug an den Slowenen heran. Jeremy Seewer stürzte in der 5. Runde und fiel von P7 auf P13 zurück. Der Schweizer beendete den ersten Lauf auf Rang 11.

Henry Jacobi (Honda) erwischte im ersten Lauf einen guten Start im Bereich der Top-10, fiel aber im Rennen bis auf P16 zurück. Der Laufsieger von Sardinien, Calvin Vlaanderen (Yamaha), beendete das Rennen nach einem Sturz auf Rang 13. Polesetter Glenn Coldenhoff (Yamaha) fuhr auf Rang 5 ein unauffälliges Rennen und der zweite spanische Mitfavorit, Ruben Fernandez (Honda), blieb auf P6 in diesem ersten Lauf hinter den Erwartungen zurück.

Der Schweizer Valentin Guillod (Yamaha) zeigte auf Rang 10 einen soliden ersten Lauf. Die Temperaturen erreichten zur Mittagszeit bereits die 30-Grad-Marke. Der zweite Lauf wird für die Fahrer ein echter Härtetest.

Ergebnis MXGP Lauf 1, Arroyomolinos (Spanien):

1. Maxime Renaux (F), Yamaha
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Jorge Prado (E), GASGAS
4. Brian Bogers (NL), Husqvarna
5. Glenn Coldenhoff (NL), Yamaha
6. Ruben Fernandez (E), Honda
7. Alberto Forato (I), GASGAS
8. Mattia Guadagnini (I), GASGAS
9. Pauls Jonass (LT), Husqvarna
10. Valentin Guillod (CH), Yamaha
11. Jeremy Seewer (CH), Yamaha
12. Mitchell Evans (AUS), Honda
13. Clavin Vlaanderen (NL), Yamaha
14. Jed Beaton (AUS), Kawasaki
15. Benoit Paturel (F), Honda
16. Henry Jacobi (D), Honda
17. Ivo Monticelli (I), Honda
18. Brent van Doninck (B), Yamaha
19. Nicholas Lapucci (I), Fantic
20. Alvin Östlund (S), Yamaha
21. Jorge Zaragoza (E), Honda
22. Hardi Roosiorg (EST), KTM
23. Miro Sihvonen (FIN), Honda
24. (DNF) Arminas Jasikonis (LTU), Yamaha
25. (DNF) Jordi Tixier (F), KTM
26. (DNF) Christophe Charlier (F), Yamaha
27. (DNF) Alessandro Lupino (I), Beta
28. (DNF) Jeremy van Horebeek (B), Beta
DNS: Ben Watson (GB), Kawasaki
DNS: Thomas Kjer Olsen (DK), KTM
DNS: Tom Koch (D), KTM
DNS: Vsevolod Brylyakov (RUS), Honda
DNS: Davy Pootjes (NL), Honda


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 12.06., 23:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 00:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 02:35, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do. 13.06., 03:00, DMAX
    King of Trucks
  • Do. 13.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5