Formel 1: Nur ein Strohfeuer von Lewis Hamilton?

Tim Gajser (HRC): «Lugo war leider nur frustrierend»

Von Thoralf Abgarjan
Nach Stürzen in beiden Läufen verpasste der als WM-Leader angereiste HRC-Werksfahrer Tim Gajser beim 6. Lauf der Motocross-WM im spanischen Lugo das Podium und musste die WM-Führung wieder an Jorge Prado abgeben.

Schon zu Beginn des ersten Laufs von Lugo zeigte sich der als WM-Leader angereiste HRC-Werksfahrer Tim Gajser etwas übermotiviert, als er im Bereich der Top-5 stürzte und weit zurückfiel. Von Rang 12 aus kämpfte er sich danach aber schnell wieder nach vorne, doch nach einem weiteren Fehler kam er von der Strecke ab und musste erneut verlorenes Terrain wettmachen. Am Ende war Platz 6 für seine Verhältnisse nur noch Schadensbegrenzung, denn dass er die Pace der Spitze hatte, konnte er immer wieder mit seinen Rundenzeiten nachweisen.

Im zweiten Rennen sollte es zunächst besser laufen: Er startete im Bereich der Top 3 und setzte sich nach 6 Runden gegen Yamaha-Werksfahrer Calvin Vlaanderen durch, der den Holeshot gezogen hatte.

In den folgenden Runden konnte er die Lücke zum führenden Jorge Prado (GASGAS) schließen. 3 Runden vor Ultimo setzte Gajser zum Endspurt an. Im Duell Prado gegen Gajser ging es nicht nur um den Laufsieg, sondern um die WM-Führung. Nach dem ersten Lauf trennten die beiden genau 3 Punkte. Es war also klar, dass der Sieger danach auch der WM-Leader sein würde und entsprechend zogen beide WM-Protagonisten alle Register.

Aber noch bevor es zum ultimativen Showdown zwischen Prado und Gajser kam, stürzte der Slowene über das Vorderrad und fiel auf Rang 3 zurück. «Natürlich bin ich ziemlich frustriert, wie das zweite Rennen und das ganze Wochenende gelaufen ist», erklärte der Slowene nach dem Rennen. «Ich hatte das Gefühl, dass ich viel besser gefahren bin, als meine Ergebnisse zeigen, aber so ist das beim Motocross, manchmal läuft es einfach nicht rund. Meine Pace im zweiten Lauf war wirklich gut. Ich konnte mich vom neunten Platz bis auf den zweiten Platz vorarbeiten, die schnellste Runde fahren und den Führenden einholen. Leider bin ich im entscheidenden Moment gestürzt. In der Meisterschaft liegt noch ein weiter Weg vor uns und ich bin immerhin noch in einer guten Position.»

Vor dem nächsten Grand Prix in Saint-Jean-d'Angély am kommenden Wochenende hat Gajser einen Rückstand von 2 Punkten gegenüber WM-Leader Jorge Prado. Der Kampf um die Tabellenspitze bleibt also weiterhin spannungsgeladen.

Grand Prix of Galicia, Lugo:

1. Jorge Prado (E), GASGAS, 1-1
2. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 4-2
3. Romain Febvre (F), Kawasaki, 2-4
4. Tim Gajser (SLO), Honda, 6-3
5. Calvin Vlaanderen (NL), Yamaha, 3-7
6. Jeremy Seewer (CH), Kawasaki, 5-6
7. Glenn Coldenhoff (NL), Fantic, 7-5
8. Valentin Guillod (CH), Honda, 8-9
9. Pauls Jonass (LT), Honda, 9-10
10. Mattia Guadagnini (I), Husqvarna, 13-8

WM-Stand nach 6 von 20 Events:

1. Jorge Prado (E), GASGAS, 298 Punkte
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 296 (-2)
3. Romain Febvre (F), Kawasaki, 267, (-31)
4. Jeffrey Herlings (KTM), 246, (-52)
5. Pauls Jonass (LT), Honda, 217, (-81)
6. Jeremy Seewer (CH), Kawasaki, 193, (-105)
7. Calvin Vlaanderen (NL), Yamaha, 191, (-107)
8. Glenn Coldenhoff (NL), Fantic, 179 (-119)
9. Valentin Guillod (CH), Honda, 120 (-178)
10. Kevin Horgmo (N), Honda, 115, (-183)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.05., 17:25, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Sa.. 25.05., 17:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 25.05., 18:15, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • Sa.. 25.05., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.05., 19:05, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Sa.. 25.05., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 25.05., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.05., 20:55, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 25.05., 21:25, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa.. 25.05., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
5