MotoGP: VR46 bleibt der Vision treu

Andrea Adamo (KTM) setzte in Lugo ein Zeichen

Von Johannes Orasche
Andrea Adamo

Andrea Adamo

MX2-Weltmeister Andrea Adamo gewann in Lugo endlich wieder ein Rennen. Der Red Bull KTM-Pilot zeigte sich anschließend erleichtert und kämpferisch.

Trotz eines Rückschlages im Qualifikationsrennen am Samstag präsentierte sich MX2-Weltmeister Andrea Adamo (Red Bull-KTM) am Sonntag bei der WM-Premiere in Lugo von seiner gewohnt aggressiven Seite. Der 20-Jährige sicherte sich im ersten Durchgang den Sieg – es war erst sein zweiter Laufsieg in der laufenden Saison.

Bei seiner Fahrt zum Sieg konnte der gebürtige Sizilianer im Finish die Attacken von WM-Leader Kay de Wolf (Husqvarna) abwehren. Mit Platz 4 im zweiten Rennen schaffte Adamo als Tages-Zweiter vor seinem Teamkollegen Liam Everts wieder die Rückkehr auf das Podium, welches er selbst zuletzt beim zweiten Saison-Event in Arroyomolinos betreten hatte.

«Ich habe mich das ganze Wochenende auf dieser Piste gut gefühlt», berichtete Adamo, der mit der Tochter von Italiens MX-Ikone Corrado Maddii liiert ist. «Es war ein ziemlicher Hammer, dass wir im Quali-Rennen eine Kollision hatten, was dann bedeutet hat, dass ich auf Platz 16 am Samstag keine Punkte holen konnte und es auch nicht leicht für die Rennen am Sonntag war.»

Von weit außen am Gatter gelang Adamo aber ein hervorragender Start. «Der war richtig gut und ich habe in Rennen 1 die ganze Distanz über geführt. Ich war konstant unterwegs und habe meinen Abstand auf die Verfolger kontrolliert. Am Ende musste ich noch etwas hochschalten. Ich bin sehr glücklich über den Sieg.»

«Im zweiten Lauf habe ich den Start nicht ganz so gut hinbekommen. Aber insgesamt war es dennoch für mich ein solides Wochenende und ich bin erfreut, dass ich wieder auf dem Podium stehen kann. Ein Sieg wäre besser gewesen, aber es sind noch viele Rennen zu fahren.» 

In der MX2-WM-Tabelle ist Adamo mit 81 Punkten Rückstand Sechster. Auf den im Moment angeschlagenen Simon Längenfelder (Red Bull-GASGAS) auf Rang 2 fehlen dem Italiener dagegen nur 37 Punkte.

Ergebnis MX2 Lugo:

1. Lucas Coenen (B), Husqvarna, 4-1
2. Andrea Adamo (I), KTM, 1-4
3. Liam Everts (B), KTM, 3-2
4. Kay de Wolf (NL), Husqvarna, 2-3
5. Thibault Benistant (F), Yamaha, 5-6
6. Sacha Coenen (B), KTM, 6-7
7. Mikkel Haarup (DK), Triumph, 9-5
8. Rick Elzinga (NL), Yamaha, 8-8
9. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 7-9
10. Ferruccio Zanchi (I), Honda, 11-10
11. Cas Valk (NL), KTM, 13-12
12. Hakon Osterhagen (N), Honda, 16-13
13. Valerio Lata (I), GASGAS, 14-15
14. Marc Antoine Rossi (F), GASGAS, 10-33
15. Julius Mikula (CZ), KTM, 23-11
16. Kay Karssemakers (NL), Fantic, 18-14
17. Quentin Marc Prugnieres (F), Kawasaki, 12-21
18. Jens Walvoort (NL), KTM, 17-18
19. Jack Chambers (USA), Kawasaki, 15-23
20. Bobby Bruce (GB), Kawasaki, 35-16

MX2 WM Stand nach 6 von 20 Events:

1. Kay de Wolf (NL), Husqvarna, 292 Punkte
2. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 248, (-44)
3. Liam Everts (B), KTM, 230, (-62)
4. Thibault Benistant (F), Yamaha, 226, (-66)
5. Lucas Coenen (B), Husqvarna, 223, (-69)
6. Andrea Adamo (I), KTM, 211 (-81)
7. Rick Elzinga (NL), Yamaha, 190 (-102)
8. Mikkel Haarup (DK), Triumph, 182, (-110)
9. Sacha Coenen (B), KTM, 141, (-151)
10. Camden McLellan (ZA), Triumph, 126, (-166)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 12.06., 23:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 00:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 02:35, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do. 13.06., 03:00, DMAX
    King of Trucks
  • Do. 13.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5