Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Jeffrey Herlings (KTM) gewinnt Grand Prix of Latvia

Von Thoralf Abgarjan
Mit einem 1-3-Ergebnis gewann der niederländische Red-Bull-KTM-Werksfahrer Jeffrey Herlings den Grand Prix of Latvia in Kegums vor Tim Gajser (Honda) und Jorge Prado (GASGAS). Tim Gajser übernahm die Tabellenführung.

Den Holeshot zum zweiten Lauf der MXGP-Klasse in Kegums (Lettland) zog der spanische GASGAS-Werksfahrer und Titelverteidiger Jorge Prado. In diesem Rennen blieb das Wetter freundlich und stabil. Sogar die Nachmittagssonne bestrahlte diesmal die Strecke. Das waren beste Voraussetzungen für Prado: Technisch brillant kontrollierte er das Rennen von der Spitze. Zwar blieb Tim Gajser (Honda) stets in Schlagdistanz, aber am Ende musste sich der Slowene gegen den heranstürmenden Jeffrey Herlings (KTM) zur Wehr setzen.

Herlings wurde mit einem 1-3-Ergebnis Tagessieger und konnte in Kegums endlich den 104. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere feiern. Es ist kaum zu glauben, aber der letzte Sieg von 'The Bullet' liegt mehr als ein Jahr zurück. Herlings holte genau hier, am 4. Juni 2023 in Kegums, seinen letzten Grand-Prix-Sieg!

Tim Gajser kämpfte auf Rang 2 hart und wurde in diesem Rennen hinter Prado Zweiter. Mit zwei zweiten Plätzen stand er auf dem zweiten Podiumsrang und konnte damit wieder die WM-Führung übernehmen. Sein Vorsprung gegenüber Jorge Prado auf Platz 2 beträgt aber lediglich 4 Punkte. Somit bleibt die Spannung in der WM weiterhin erhalten.

Der deutsche Kosak-KTM-Pilot Maximilian Spies rangierte 11 Runden lang auf Rang 12 und fiel danach erneut aus. Mark Scheu verpasste auf Platz 21 knapp die Punkteränge und Tom Koch stand nicht am Start.

Die schweizerischen WM-Fahrer beendeten das Wochenende in Lettland versöhnlich: Valentin Guillod (Honda) beendete den Tag mit einem 10-8-Ergebnis auf Gesamtrang 8. Jeremy Seeewer (Kawasaki) verteidigte im zweiten Lauf Rang 6 gegen entschlossene Angriffe von Calvin Vlaanderen (Yamaha) und Kevin Brumann holte auf Rang 13 wichtige 8 WM-Punkte.

Der WM-Tross zieht nun weiter zur legendären Hartbodenstrecke nach Maggiora (Italien), wo am kommenden Wochenende der 10. WM-Lauf der Saison 2024 ausgetragen wird.

Grand Prix of Latvia, Kegums:

1. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 1-3
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 2-2
3. Jorge Prado (E), GASGAS, 7-1
4. Glenn Coldenhoff (NL), Fantic, 3-4
5. Brian Bogers (NL), Fantic, 4-5
6. Calvin Vlaanderen (NL), Yamaha, 6-7
7. Kevin Horgmo (N), Honda, 5-10
8. Valentin Guillod (CH), Honda, 10-8
9. Cornelius Toendel (N), KTM, 8-11
10. Jeremy Seewer (CH), Kawasaki, 14-6

16. Kevin Brumann (CH), Husqvarna, 26-13

24. Mark Scheu (D), Husqvarna, 20-21
28. Maximilian Spies (D), KTM, 27(DNF)-26(DNF)
...
DNS: Tom Koch (D), KTM
DNS: Romain Febvre (F), Kawasaki
DNS: Pauls Jonass (LT), Honda

WM-Stand nach 9 von 20 Events:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 454 Punkte
2. Jorge Prado (E), GASGAS, 450, (-4)
3. Jeffrey Herlings (KTM), 386, (-68)
4. Romain Febvre (F), Kawasaki, 317, (-137)
5. Calvin Vlaanderen (NL), Yamaha, 299, (-155)
6. Jeremy Seewer (CH), Kawasaki, 289, (-165)
7. Glenn Coldenhoff (NL), Fantic, 277 (-177)
8. Pauls Jonass (LT), Honda, 274, (-180)
9. Kevin Horgmo (N), Honda, 188, (-266)
10. Valentin Guillod (CH), Honda, 175, (-279)

22. Tom Koch (D), KTM, 54, (-400)
23. Maximilian Spies (D), KTM, 35, (-419)

26. Kevin Brumann (CH), Husqvarna, 23, (-431)
27. Jere Haavisto (FIN), KTM, 18, (-436)
28. Henry Jacobi (D), KTM, 13, (-441)

39. Noah Ludwig (D), KTM, 4, (-450)
40. Cato Nickel (D), Husqvarna, 3, (-451)

46. Mark Scheu (D), Husqvarna, 2, (-452)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 19.07., 09:55, Sky Sport Austria
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 10:50, Sky Sport Austria
    Formel 1
  • Fr. 19.07., 11:05, Sky Sport Austria
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 12:00, Sky Sport Austria
    Motorsport: IndyCar Series
  • Fr. 19.07., 13:00, Sky Sport Austria
    Warm Up - Das Motorsport Spezial
  • Fr. 19.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 13:15, Sky Sport Austria
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
» zum TV-Programm
6