Kegums: Townley und Strijbos (Suzuki) eliminierten sich

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Ben Townley (#8) und Kevin Strijbos (#22) kollidierten im zweiten Lauf von Kegums

Ben Townley (#8) und Kevin Strijbos (#22) kollidierten im zweiten Lauf von Kegums

Im zweiten Lauf des Großen Preises von Lettland kollidierten die beiden Suzuki-Werksfahrer Ben Townley und Kevin Strijbos und eliminierten sich gegenseitig: Townley stürzte und beschädigte die Suzuki seines Teamkollegen.

Kegums (Lettland), 6. Lauf zur MXGP Motocross-WM: Das Suzuki-Werksteam wird das Wochenende von Kegums so schnell wie möglich abhaken: Im Qualifikationsrennen verletzte sich Rückkehrer Ben Townley am Finger. Im ersten Wertungslauf fuhr der Neuseeländer gegen das Startgatter. Auch Kawasaki-Werksfahrer Clement Desalle blieb am Startgatter hängen und schob sein Vorderrad derart heftig unter den Startbügel, dass er viel Zeit brauchte, sein Bike zu befreien.

Ganz so tragisch wirkte sich Townleys Fehler am Start nicht aus. Er konnte nach seinem Missgeschick schnell Boden gewinnen und kam bereits unter den Top-10 aus der ersten Runde.

Strijbos und Townley erreichten in Moto 1 auf den Rängen 6 und 7 ein respektables Ergebnis. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Welt von Team-Manager Stefan Everts noch einigermaßen in Ordnung.

In Moto 2 kam es zum Supergau für das Suzuki-Werksteam: In der ersten Runde kollidierten die beiden Werksfahrer. Townley ging dabei zu Boden. Sein Bike krachte in den Getriebeblock seines belgischen Teamkollegen und schlug ein Loch in den Kupplungsdeckel. Strijbos fuhr mit qualmendem Motor weiter und hielt sich bis in die 11. Runde auf Platz 3, bis er das Rennen an der Box beenden musste.

Strijbos erinnert sich: «In der ersten Runde des zweiten Laufes bin ich mit Ben in einer Spurrinne zusammengekracht. Er ist abgeflogen und hat mich dabei wirklich hart getroffen. Ich merkte, dass etwas an meinem Motor beschädigt war, aber ich konnte zunächst weiterfahren. Ich musste die Kupplung mehrfach nachstellen, aber trotzdem konnte ich bis zum 3. Rang Positionen gutmachen. Doch schließlich ging nichts mehr und ich musste die Box ansteuern.»

Kevin Strijbos fiel auf Rang 3 liegend aus, Ben Townley kam im zweiten Wertungslauf auf Platz 13 ins Ziel.

Auch Team-Manager Stefan Everts zeigte sich enttäuscht: «Unsere Fahrer haben streckenweise ihr Potenzial gezeigt. Es ist schade, dass es zu dem Zwischenfall zwischen unseren beiden Fahrern im zweiten Lauf kam. Aber das ist nun einmal Racing

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
8DE